Mon01042016

Last update07:36:08 PM

Back Forum Tatorte Pentagon Pentagon Damage Analysis
Welcome, Guest
Username: Password: Remember me

TOPIC: Pentagon Damage Analysis

Pentagon Damage Analysis 20 Feb 2013 02:29 #2781

The administrator has disabled public write access.

Pentagon Damage Analysis 23 Mar 2013 22:48 #2830

  • johannes1
  • johannes1's Avatar
  • OFFLINE
  • Expert Boarder
  • Posts: 144
  • Thank you received: 3
  • Karma: 3
onesliceshort wrote:
gute Arbeit , wobei bei den anfänglich gezeigten "Einschlagsfotos" zusätzlich auffällt, dass die Gefache zwischen den (kaum oder wenig beschädigten) Betonstützen teilweise vollkommen zerstört waren,obwohl diese doch mit Beton (kurz vor 9/11) und Kevlar verstärkt waren.

s114.photobucket.com/user/phixer6/media/...pg.html?t=1195074548

Die Pentagon Mauer im wedge 1 war also 60 cm dick und verstärkt worden.


www.kolumbus.fi/sy-k/pentagon/asce_en.htm#2.

Hier wird der offizielle Bericht Pentagon Building Performance Report, PBPR 911research.wtc7.net/cache/pentagon/official/asce_pentagon.pdf fundiert kritisiert. Auch der horzontale Einflugwinkel, der nicht bei 43 Grad gelegen haben kann, sondern eher bei 31, 32 Grad.

Wie man unter 2.1.3 und unter 2.2. sehr schön an den Abbildungen sehen kann, gibt es definitiv ein Problem mit dem Rumpfdurchmesser einer 757 oder 737. Durch den "concrete slab" also den Betonboden der ersten Etage (amerikanisch hier: 2nd storey ) hätte ein 757 oder 737 Rumpf ziemlich exakt in der (horizontalen) Mitte von dieser Etage geteilt werden müssen, wie ein Frühstücksbrötchen und die Masse der Flugzeug Opfer im Einschlagbereich und nicht ganz am Ende (beim punch out hole) wo laut Bericht angeblich die Masse der Flugzeuginsassen Opfer gefunden wurden. Auch ein eventueller leichter Abwärtswinkel der Flugzeugnase und damit des Rumpfes, ändert nichts an der Tatsache, dass der Rumpf einer 757 oder 737 zu "hoch" ins Pentagon eingeschlagen hätte. (Neben all den anden Problemen mit Flugzeugtrümmern ausserhalb, etc.)

Dabei ist diese "Messerbetonetage" laut offizeillem Bericht nicht mal gross beschädigt worden vgl. PPSR ( 911research.wtc7.net/cache/pentagon/official/asce_pentagon.pdf ) vgl. figure 6.4 und 6.5 und figure 6.1. wo das Flugzeug im falschen Masstab (Rumpf zu klein und ins Erdgeschoss (first storey) passend, dargestellt wird.

Diese weitgehend unzerstört gebliebene 1. (amerikanisch zweite) Etage des Pentagon war also exakt auf der Höhe der Piloten und der Passagiersitze. Die Flugzeuge Opfer hätten also zu Beginn des Impakts, vorne (!) im Pentagon und in der 1.Etage (2,nd storey) gefunden werden müssen (zusammen mit fast der Hälfte der Rumpfüberbleibsel).

Genau das war aber nicht der Fall.

Wie fig.3.17 zeigt wurden alle Flugzeugopfer (grün) angeblich im mittleren und (verstärkt) im hinteren Teil (in der Nähe des punchout Lochs!) des Erdgeschosse (1st.storey) gefunden (zusammen mit dem Flugschreiber) . Kein e i n z i g e s Flugzeugopfer wurde auf der ersten (amerikanisch zweiten, second storey ) Etage gefunden.

Selbst wenn man jetzt argumentiert, die Insassen wären alle im vorderen Teil des Flugzeugs gewesen, war dies laut offiz.VT ( Barbara Olson: "the hijackers herded all passengers and pilots back " oder so ähnlich ) nicht der Fall, aber das Hauptargument ist und bleibt die Höhe des Rumpfes beim Aufprall und die Unmöglichkeit dass sich der B. 757/737 Rumpf u n t e r die Betonetage des 1.Stocks (amerikanisch 2.storey) gedrückt hat. Nach dem angeblichen Durchbrechen der Rumpfnase und vorderen Rumpfteile der (verstärkten) Aussenwand , lag der Rumpf wesentlich höher als im PPSR dargestellt und kollidierte mit der 1.Etage (2.storey) des wegde 1.

Wie auch in der vorzitierten PPSR für die Umbauten in wedge 1 zwar betont wird:

"The original structural system, including the roof, was entirely cast-in-place reinforced concrete using normal-weight aggregate.
Most of the structure used a specified concrete strength of 2,500 psi and intermediate-grade reinforcing steel (yield of
40,000 psi).The floors are constructed as a slab, beam, and girder system supported on columns, most of which are square. Figures
2.4 through 2.8 define the typical framing. Member sizes vary with framing arrangements and special loads.The area of interest
in this study was populated by the typical members shown in the figures. The column sizes vary in each story—generally from
about 21 by 21 in. in the first story to 14 by 14 in. in the fifth story—but there are many exceptions. Nearly all the columns
that support more than one level are spirally reinforced."

In den Abbildungen und Zeichnungen werden die verstärkten Aussenwände aber völlig weggelassen um zu zeigen wie" leicht" der Eintritt für ein Flugzeug ins Pentagon war.

Erster und Hauptgrund, weshalb ich annehme dass es weder eine B. 757 noch eine B. 737 war, ist also die Rumpfgrösse und die Höhe der 1.Etage (2nd strory) des Pentagons und die beobachteten Schäden an dieser mit der Verteilung der Flugzeugopfer.

Zweiter Grund ist die (geringe) Grösse des Impaktlochs, die auch im PBP Bericht falsch dargestellt wird.
Last Edit: 23 Mar 2013 22:53 by johannes1.
The administrator has disabled public write access.

Pentagon Damage Analysis 13 Apr 2013 15:01 #2889

  • stefanlebkon
  • stefanlebkon's Avatar
  • OFFLINE
  • Platinum Boarder
  • Posts: 762
  • Thank you received: 1
  • Karma: 2
ich bin mal gespannt, was Moses dazu schreiben wird- und ob er dich und onesliceshort als "lügner" oder "Verleumder" beschimpfen wird.
The administrator has disabled public write access.

Pentagon Damage Analysis 14 Apr 2013 09:03 #2890

  • johannes1
  • johannes1's Avatar
  • OFFLINE
  • Expert Boarder
  • Posts: 144
  • Thank you received: 3
  • Karma: 3
Hallo Stefan Lebkorn,

da wird weder von Moses, noch von Herrn Koenig was Substantielles kommen, wie schon im Parallelpfad ploetzlich nichts mehr kam, in dem ` ich u.a. schrieb:

Aber das sind ca.Abschätzungen, ich bestehe nicht auf eine Global Hawk, schliesse aber eine Boeing 757, also die offizielle VT aus und nehme an, dass der in einem Militärlabor angeblich durchgeführte DNA Abgleich der angeblich im Pentagon gefundenen Flugzeuginsassen ebenso gelogen und gefälscht ist,, wie
z.B. die Lügen im 911 Komissionsbericht oder die 935 Lügen der Bush Regierung. www.sueddeutsche.de/politik/studie-die-l...h-regierung-1.295090

Das erste was bei Beginn von Kriegen (hier: Krieg gegen den Terrorismus) und in deren Verlauf stirbt ist die Wahrheit, und dann natürlich die Menschen.

Angesichts der Tatsache, dass die Flugzeugteile nicht als forensischer Beweis verwendet wurden , weder katalogisiert (Seriennummern etc.) , noch aufbewahrt wurden sondern an AA als "Eigentümer" nach zwei Wochen zurückgegeben wurden, hat für mich allein schon aus diesem Grund, die offizielle VT a u c h zum Pentagon, jegliche Glaubwürdigkeit verspielt. Auch die nicht veröffentlichten und bis heute konfiszierten 80 (!) Überwachungsbänder der Kameras unterstützen meine Ansicht.
Last Edit: 14 Apr 2013 09:05 by johannes1.
The administrator has disabled public write access.

Pentagon Damage Analysis 15 Apr 2013 17:26 #2891

  • stefanlebkon
  • stefanlebkon's Avatar
  • OFFLINE
  • Platinum Boarder
  • Posts: 762
  • Thank you received: 1
  • Karma: 2
Aber das sind ca.Abschätzungen, ich bestehe nicht auf eine Global Hawk, schliesse aber eine Boeing 757, also die offizielle VT aus und nehme an, dass der in einem Militärlabor angeblich durchgeführte DNA Abgleich der angeblich im Pentagon gefundenen Flugzeuginsassen ebenso gelogen und gefälscht ist,



Ich glaube, dass gar nichts ins Pentagon flog. Die Arbeit des Citizen Investigation Team beweist, dass das flugzeug nicht auf der offiziellen Flugroute flog, sondern weiter nördlich und folglich die Zerstörungsschneise am und im Pentagon nicht verursacht haben kann.


www.youtube.com/watch?v=j5FhQc-LJ-o
The administrator has disabled public write access.

Pentagon Damage Analysis 15 Apr 2013 21:15 #2893

  • Moses
  • Moses's Avatar
  • OFFLINE
  • Moderator
  • Posts: 243
  • Thank you received: 4
  • Karma: 1
Diesen Link www.kolumbus.fi/sy-k/pentagon/asce_en.htm#2
brauchte ich nur mal an ein paar Stellen zu überfliegen, und hab schon Fehler gefunden. :S

Lest doch mal selbst kritisch nach, vielleicht findet ihr sie ja auch.

Es ist nicht meine die Aufgabe oder der der anderen User hier für euch das denken zu übernehmen.
Erst recht weil mich z.Z. andere Themen mehr interessieren.

Also strengt euch Beiden mal etwas eure Köpfe an und überlegt selbst, ob der Artikel richtig oder falsch ist.

Also worauf wartet ihr? Zeigt doch mal selbst was ihr so drauf habt.

Gruss Moses
The administrator has disabled public write access.
Time to create page: 0.162 seconds