Wed08102022

Last update07:36:08 PM

Back Forum Tatorte Pentagon Pentagonschaden
Welcome, Guest
Username: Password: Remember me

TOPIC: Pentagonschaden

Aw: Pentagonschaden 02 Nov 2010 23:15 #1300

  • Red Dwarf
  • Red Dwarf's Avatar
  • OFFLINE
  • Moderator
  • Posts: 126
  • Thank you received: 10
  • Karma: 2
bio1 schrieb:
stefanlebkon schrieb:
Kindischer geht es kaum...

... Kevin Ryan ist nach Studie der Faktenlage zu der Meinung gekommen, dass ein Flugzeug ins Pentagon flog.


*Räusper*

Ich habe von meinem Vater selig ein "Autofahrer Handbuch" aus dem Jahre 1957 geerbt.
Dort steht, dass man gegebenenfalls den Blinker auch nach dem Unfall einschalten sollte,
weil Zeugen halt ein Kurzzeitgedächnis haben.

Soll heissen, daß natürlich ein Flugzeug ins Pentagon eingeschlagen ist, nur wissen wir nicht welches.
Und dann hält dir als Augenzeugen ein Typ ein Mikrofon vor die Nase und fragt, ob du AA77 hast einschlagen
sehen... was ist wohl die Antwort?


RD
The basic rule of false flag and other disinfo operations is that, if you can keep your basic story in the forefront of the media for three clear days, it doesn't matter what is said after that: everyone will remember the original story as the truth. But this was before the days of the Internet.
Last Edit: 02 Nov 2010 23:17 by Red Dwarf.
The administrator has disabled public write access.

Aw: Pentagonschaden 03 Nov 2010 09:35 #1301

  • bio1
  • bio1's Avatar
  • OFFLINE
  • Gold Boarder
  • Posts: 193
  • Thank you received: 5
  • Karma: -2
Red Dwarf schrieb:
bio1 schrieb:
stefanlebkon schrieb:
Kindischer geht es kaum...

... Kevin Ryan ist nach Studie der Faktenlage zu der Meinung gekommen, dass ein Flugzeug ins Pentagon flog.


*Räusper*

Ich habe von meinem Vater selig ein "Autofahrer Handbuch" aus dem Jahre 1957 geerbt.
Dort steht, dass man gegebenenfalls den Blinker auch nach dem Unfall einschalten sollte,
weil Zeugen halt ein Kurzzeitgedächnis haben.

Soll heissen, daß natürlich ein Flugzeug ins Pentagon eingeschlagen ist, nur wissen wir nicht welches.
Und dann hält dir als Augenzeugen ein Typ ein Mikrofon vor die Nase und fragt, ob du AA77 hast einschlagen
sehen... was ist wohl die Antwort?


RD

... anders zitierte ich Herrn Ryan auch nicht.

Viele Augenzeugen identifizierten ein Passagierflugzeug der Fluggesellschaft American Airlines. Auch die freigegebenen Aufnahmen einer Überwachungskamera bestätigen, dass es ein großer Airliner war:


Die Frage ist, warum nicht mehr Aufnahmen freigegebenen werden.

Darüberhinaus veröffentliche ich von der Seite
http://911research.wtc7.net/pentagon/evidence/witnesses/bart.html
eine Auswahl von "American Airlines" - Augenzeugen:

Benedetto, Richard
Richard Benedetto, a USA TODAY reporter, was on his way to work, driving on the Highway parrallel to the Pentagon : "It was an American Airlines airplane, I could see it very clearly.(...) I didn't see the impact. (...) The sound itself sounded more like a thud rather than a bomb (...) rather than a loud bomb explosion it sounded muffled, heavy, very deep. I didn't see any flaps, it looked like the plane was just in normal flying mode but heading straight down. It was straight. The only thing we saw on the ground outside there was a piece of a ... the tail of a lamp post. (Video)

Campo
It was a passenger plane. I think an American Airways plane, Mr Campo said. "I was cutting the grass and it came in screaming over my head. I felt the impact. The whole ground shook and the whole area was full of fire. I could never imagine I would see anything like that here."
http://www.guardian.co.uk/wtccrash/story/0%2C1300%2C550486%2C00.html

Dobbs, Mike
Marine Corps officer Mike Dobbs was standing on one of the upper levels of the outer ring of the Pentagon looking out the window when he saw an American Airlines 737 twin-engine airliner strike the building. "It seemed to be almost coming in slow motion," he said later Tuesday. "I didn't actually feel it hit, but I saw it and then we all started running. They evacuated everybody around us." http://www.abqtrib.com/archives/news01/091201_news_dcscene.shtml

Elgas, Penny
In that split second, my brain flooded with adrenaline and I watched everything play out in ultra slow motion, I saw the plane coming in slow motion toward my car and then it banked in the slightest turn in front of me, toward the heliport. In the nano-second that the plane was directly over the cars in front of my car, the plane seemed to be not more than 80 feet off the ground and about 4-5 car lengths in front of me. It was far enough in front of me that I saw the end of the wing closest to me and the underside of the other wing as that other wing rocked slightly toward the ground. I remember recognizing it as an American Airlines plane -- I could see the windows and the color stripes.

Hagos, Asework
Asework Hagos, 26, of Arlington, was driving on Columbia Pike on his way to work as a consultant for Nextel. He saw a plane flying very low and close to nearby buildings. "I thought something was coming down on me. I know this plane is going to crash. I've never seen a plane like this so low." He said he looked at it and saw American Airline insignia and when it made impact with the Pentagon initially he saw smoke, then flames.

Es gibt noch mehr Augenzeugen, die eine Passagiermaschine von American Airline sahen...
siehe ... http://911research.wtc7.net/pentagon/evidence/witnesses/bart.html

Warum sollten die Verschwörer sich die Mühe machen, eine -falsche- Passagiermaschine ins Pentagon zu jagen, und die -richtige- Passagiermaschine irgendwo heimlich zu landen (was schwierig ist), die Passagiere zu töten und dann die Leichen ins Pentagon zu befördern, um sie dort von den Rettungskräften finden zu lassen?
Last Edit: 03 Nov 2010 09:42 by bio1.
The administrator has disabled public write access.

Aw: Pentagonschaden 03 Nov 2010 11:52 #1303

  • stefanlebkon
  • stefanlebkon's Avatar
  • OFFLINE
  • Platinum Boarder
  • Posts: 762
  • Thank you received: 1
  • Karma: 2
Bevor Du wieder einen Thread, der thematisch unabhängig von CIT zu lesen ist, mit Anti- CIT- Material zuspamst, würde ich Dich bitten, Deine Einwände in einem entsprechenden Thread zu posten
The administrator has disabled public write access.

Aw: Pentagonschaden 03 Nov 2010 15:08 #1304

  • bio1
  • bio1's Avatar
  • OFFLINE
  • Gold Boarder
  • Posts: 193
  • Thank you received: 5
  • Karma: -2
stefanlebkon schrieb:
Bevor Du wieder einen Thread, der thematisch unabhängig von CIT zu lesen ist, mit Anti- CIT- Material zuspamst, würde ich Dich bitten, Deine Einwände in einem entsprechenden Thread zu posten

mein beitrag war kein spamming, weil das Schadensbild am Pentagon mit der Frage zusammenhängt, woher der Schaden her-rührt, durch den Einschlag eines großen Flugzeuges. Mein Beitrag ging auch darum, welches Flugzeug es genau gewesen sein könnte. Außerdem bewerte ich meinen Beitrag nicht als "Anti-CIT-Material". Was CIT meint oder nicht, spielt in dem Video keine Rolle - es geht nur um die Beweislage.
The administrator has disabled public write access.

Aw: Pentagonschaden 03 Nov 2010 15:22 #1305

  • stefanlebkon
  • stefanlebkon's Avatar
  • OFFLINE
  • Platinum Boarder
  • Posts: 762
  • Thank you received: 1
  • Karma: 2
"weil das Schadensbild am Pentagon mit der Frage zusammenhängt, woher der Schaden her-rührt, durch den Einschlag eines großen Flugzeuges."

Kevin Ryan sieht das offenbar anders:

"Why did the roof of the Pentagon collapse 30 minutes after impact, giving additional evidence for the use of explosives? Note: The use of explosives at the Pentagon seems to be in agreement with the use of a large plane, which would have had little penetrating power.

911blogger.com/news/2010-10-17/visibilit...flight-77-kevin-ryan

Wozu brauchte man die Bomben?

Wenn AA77 tatsächlich ins Pentagon geflogen ist, warum mussten die Verschwörer dann Barbara Olsons Telefonat vortäuschen, wie Griffin nahelegt?

www.911-archiv.net/untersuchungen/commis...ungstheorie-ovt.html


www.youtube.com/watch?v=YVDdjLQkUV8&feature=player_embedded




Das Flugzeug hätte unmöglich die Lichmasten umreißen und dabei intakt bleiben können.Flügelschäden führen dazu, dass die Maschine nicht mehr richtig steuerbar ist:
www.airliners.net/photo/Continental-Airl...8&next_id=NEXTID

Es stellt sich auch die Frage, ob das Flugzeug sich dann auch horizontal in der Luft halten konnte, bei einem beschädigten Flügel
. Es bleibt auch die Frage, wie das Flugzeug seine geradlinige Bahn aufrechterhalten konnte. Stellen wir uns mal vor, das Flugzeug trifft den ersten Lichtmast, und der getroffene Flügel wird kurz gebremst. Müsste sich das Flugzeug nicht leicht zur Seite drehen?

Wie wahrscheinlich ist es dann, dass des Penatagonflugzeug es überhaupt intakt bis zur Einschlagszone schaffen konnte? Und dazu noch mit einer Geschwindigkeit von über 800kmh? Also 220 Meter pro Sekunde?


"Auch die freigegebenen Aufnahmen einer Überwachungskamera bestätigen.."

Warum sollte ich den freigegebenen Videos trauen?

www.911-archiv.net/world-trade-center/96...die-foia-videos.html
Last Edit: 03 Nov 2010 15:28 by stefanlebkon.
The administrator has disabled public write access.

Aw: Pentagonschaden 03 Nov 2010 16:33 #1306

  • bio1
  • bio1's Avatar
  • OFFLINE
  • Gold Boarder
  • Posts: 193
  • Thank you received: 5
  • Karma: -2
stefanlebkon schrieb:
"weil das Schadensbild am Pentagon mit der Frage zusammenhängt, woher der Schaden her-rührt, durch den Einschlag eines großen Flugzeuges."

Kevin Ryan sieht das offenbar anders:

"Why did the roof of the Pentagon collapse 30 minutes after impact, giving additional evidence for the use of explosives? Note: The use of explosives at the Pentagon seems to be in agreement with the use of a large plane, which would have had little penetrating power.

911blogger.com/news/2010-10-17/visibilit...flight-77-kevin-ryan

Wozu brauchte man die Bomben?

Wenn AA77 tatsächlich ins Pentagon geflogen ist, warum mussten die Verschwörer dann Barbara Olsons Telefonat vortäuschen, wie Griffin nahelegt?

www.911-archiv.net/untersuchungen/commis...ungstheorie-ovt.html

(...)

Das Flugzeug hätte unmöglich die Lichmasten umreißen und dabei intakt bleiben können.Flügelschäden führen dazu, dass die Maschine nicht mehr richtig steuerbar ist:
www.airliners.net/photo/Continental-Airl...8&next_id=NEXTID

Es stellt sich auch die Frage, ob das Flugzeug sich dann auch horizontal in der Luft halten konnte, bei einem beschädigten Flügel
. Es bleibt auch die Frage, wie das Flugzeug seine geradlinige Bahn aufrechterhalten konnte. Stellen wir uns mal vor, das Flugzeug trifft den ersten Lichtmast, und der getroffene Flügel wird kurz gebremst. Müsste sich das Flugzeug nicht leicht zur Seite drehen?

Wie wahrscheinlich ist es dann, dass des Penatagonflugzeug es überhaupt intakt bis zur Einschlagszone schaffen konnte? Und dazu noch mit einer Geschwindigkeit von über 800kmh? Also 220 Meter pro Sekunde?

"Auch die freigegebenen Aufnahmen einer Überwachungskamera bestätigen.."

Warum sollte ich den freigegebenen Videos trauen?

www.911-archiv.net/world-trade-center/96...die-foia-videos.html

Olsen "O-Sekunden"-Anruf ist ein offener Punkt (lustig und schmerzlich zugleich, dass Du meine eigene Arbeit hier anführst). Wie konnte das US-Justizmisterium ihr Telefonat mit 0-Sekunden anführen, wenn die Sekretärin von Herrn Olsen aussagt, sie hätte mit Frau Olsen gesprochen und sie durchgestellt zu ihrem Mann?
www.911myths.com/index.php/Barbara_Olson_calls

Ryan hat Anhaltspunkte, dass es neben dem Flugzeugeinschlag, zu zusätzlichen Explosionen kam.

Wegen den Laternenpfosten:
Warum können Karate-Kämpfer dicke Holzscheite durchschlagen? Warum konnten die Flugzeugflügel, die 120 kg schweren Laternenpfosten um-schmeißen / durchschlagen?

Bitte um Quellenangabe, dass das Passagierflugzeug mit über 800 km/Stunde ins Pentagon krachte (bzw. nach CIT / Dir drüberflog).

Freigegebene Videos
Bei den freigebenen NIST-Videos (Verlinkung auf einen Beitrag von HerrKönig :) ) wurde am Ton herumgespielt, das Pentagon-Video soll nach Dir aber komplett gefakt sein, oder? Das nehme ich nicht an, da dieses Video übereinstimmt mit vielen Augenzeugenberichten, wie beispielsweise dem Flugüberwacher am Pentagon, Sean Bogen, der im Heliport, den Angriff mitverfolgte. Er sah, wie das Flugzeug ins Pentagon raste, dann bückte er sich. CIT lügt, wenn sie sagen, er hätte den Einschlag nicht hätte sehen können, da er sich bückte.
www.911-archiv.net/videos/viewvideo/107/...ion-pt-2/Page-1.html
Last Edit: 03 Nov 2010 16:35 by bio1.
The administrator has disabled public write access.
Time to create page: 0.173 seconds