Wed08102022

Last update07:36:08 PM

Back Forum Tatorte Pentagon American Airlines 77 Kuriositäten rund um Flug: AA77
Welcome, Guest
Username: Password: Remember me
  • Page:
  • 1
  • 2

TOPIC: Kuriositäten rund um Flug: AA77

Re: Aw: Kuriositäten rund um Flug: AA77 16 Jun 2011 19:08 #2022

  • Harry_B
  • Harry_B's Avatar
  • OFFLINE
  • Expert Boarder
  • Posts: 155
  • Karma: 2
Blowfish wrote:
Harry_B wrote:
Den "perfekten Blick" von Arlington Cemetery hätte ich gerne mal gesehen.
Hallo Harry_B

Ich werte Deine Frage mal als von finsterster Ironie getränkt.
Unprovoziert würde ich keine solchen rhetorischen Mittel verwenden :laugh: (das war eine neutrale, sachliche Frage), aber es hätte mich aufgrund der Sachlage schon gewundert, wenn ich ein Foto oder auch nur einen Landkarteneintrag der Stelle bekommen hätte. ;)

Bezüglich der "Dämmerung" sagt mir mein Gefühl, dass es sich hier um einen Desinformaten handelt, aber wenn man sachlich bleiben will, darf man sich nicht auf sein Gefühl verlassen sondern muss die Details erforschen. :(

Denn rein logisch betrachtet gibt es immer noch die Möglichkeit, dass nicht nur alle SoC-Zeugen gelogen oder gesponnen haben oder falsch zitiert wurden, sondern auch alle NoC-Zeugen, was eine hübsche Erklärung dafür wäre, weshalb das Flugzeug nach dem Überflug nicht mehr gesehen wurde. Aber das ist nur Logik. Ich glaube eher, dass die Veranstalter auf mehrere Weisen dafür gesorgt haben, dass es östlich des Pentagons keine Überflugzeugen gab (wogegen authentische und andere Zeugen westlich des Pentagons durchaus willkommen waren).
Last Edit: 16 Jun 2011 19:14 by Harry_B.
The administrator has disabled public write access.

Re: Aw: Kuriositäten rund um Flug: AA77 17 Jun 2011 05:38 #2024

  • Blowfish
  • Blowfish's Avatar
  • OFFLINE
  • Senior Boarder
  • Posts: 48
  • Thank you received: 1
  • Karma: 2
Harry_B wrote:
Bezüglich der "Dämmerung" sagt mir mein Gefühl, dass es sich hier um einen Desinformaten handelt, aber wenn man sachlich bleiben will, darf man sich nicht auf sein Gefühl verlassen sondern muss die Details erforschen. :(
Ok. Irgendwie hatte ich so etwas geahnt und ein bisschen was vorbereitet.
Gucken wir uns den Text von YeehawK mal an.

Behauptung YeehawK.
...Daher blieben sie [seine Schwester und sein Bruder] an dem Tag DOCH in Washington und beschlossen, die Washington Mall entlangzuspazieren....
Das wäre also irgendwo auf diesem riesigen Gelände hier:

Näheres über die Mall siehe hier: en.wikipedia.org/wiki/National_Mall
Inbesondere die 24 Millionen Mall-Besucher jährlich, also über 65.000 pro Tag(!) spielen in dem von YeehawK behaupteten Szenario eine wichtige Rolle.

Behauptung YeehawK.
Als in New York die Türme getroffen wurden, brach kollektive PANIK aus, alles und jeder wurde aufgefordert, nach Hause zu eilen oder evakuiert.
Ich sehe schon die Leute vor mir, die in Washington mit Megaphonen rumrennen, um ausgerechnet die 65.000 Touristen in der Mall zu evakuieren, während gleichzeitig Mr. Cheney in seinem Bunker sitzt und sich einfach nicht entschliessen kann die Abfangjäger zu starten.

YeehawK: "Als die Türme (Achtung; Mehrzahl) getroffen wurden"
Ich hatte selbst das zweifelhafte "Vergnügen", an 9/11 die Anschläge in NY in einer Live-Schaltung des deutschen Fernsehens mitzuerleben.
8:46 Ortszeit=EDT (Washington hat die selbe Zeitzone) wurde der der Nordturm des WTC getroffen. Ich kam zufälligerweise einige Minuten später dazu.
[von wegen "Vergnügen": Ich habe mich minutenlang geweigert, dies als Realität zu akzeptieren und redete mir ständig ein (bis 9:03, Südturm), dies müsse ein Spielfilm sein!]

Niemand der Kommentatoren hatte in den Zeiten vor 9:03 auch nur einen Restverdacht, dass es sich dabei um einen terroristischen Anschlag mit Flugzeugen handeln könne. Vielmehr wurde darüber spekuliert, dies sei entweder eine Bombe oder ein Pilotenfehler gewesen.

Die von YeehawK behauptete kollektive PANIK konnte also frühestens um 9.03 mit dem zweiten Einschlag in den Südturm ausbrechen.

Behauptung YeehawK.
....Da meine Schwester .....[bla, bla, bla]...., wurden die beiden evakuiert: Nach Arlington Cemetery, oberhalb vom Pentagon. Von dort aus hatte sie einen PERFEKTEN BLICK auf das Pentagon
Frage: Von wem wurden die denn evakuiert und mit welchem Transportmittel sind sie dahin gekommen?

Ok: Wir fragen jetzt nicht weiter und glauben das erstmal.
Sie sind also hierhin verfrachtet worden.

1.) Der Friedhof Arlington liegt von der Mall aus gesehen auf der anderen Seite des Potomac River
2.) Der Pentagon Anschlag war um 9:37.
3.) Unmöglich, Arlington Cemetery von der Mall innerhalb von knapp 35 Minuten zu erreichen. (man bedenke zusätzlich die kollektive Panik, also entsprechend mehr Verkehr über wenige Brücken)
4.) Man beachte, wie wenige Zugangsstrassen es für den Arlington Cemetery gibt.

Behauptung YeehawK.
Von dort aus hatte sie einen PERFEKTEN BLICK auf das Pentagon
Ja von wo denn bitte schön. Das Gelände hat eine Fläche von mindestens 3 eher 4 Millionen Quadratmetern. Es ist durchsetzt von Hügeln, Bäumen und Büschen.
Allenfalls von der Südseite (im obigen Bild ist dies Links) hat man ab und zu einen Blick auf das Pentagon, meist aber nur auf die oberen Etagen.

Woher ich das alles weis? Ganz einfach, durch einen Haufen Photos und Luftbilder, vor allem weil ich mit Goggle-Earth sowie dem Street-View von maps.google.com dort oft genug "langgelaufen" bin.

Zurück zur Südseite Friedhof Arlington:
An diese Südseite zu gelangen ist, siehe Zugangsstrassen, eine hübsche Laufstrecke. Jetzt kriegen wir noch mehr Zeitprobleme wenn wir vor 9:37 in Position sein wollen.

Und überhaupt! Ging´s nicht bei der ganzen Aktion laut YeehawK um Evakuierung, sprich "Rette sich wer kann"?
Wieso also ausgerechnet auf dem offenen Gelände eines weit entfernten Friedhofs und nicht in den Tunneln der viel schneller erreichbaren U-Bahn?

Was soll das ganze Gefasele über
In Arlington begannen die beiden also recht schnell, zu überlegen, wie jemand fliegen müsste um das Pentagon, Das Weiße Haus oder das Capitol mit einem Flugzeug zu treffen.
Erstens ging´s bei der ganzen Aktion doch angeblich nur darum, den eigenen Arsch zu retten.
Zweitens : Wer so blöd ist, den Bus zu verpennen, dem glaub´ich doch nicht, dass er angesichts einer solchen Stressituation jetzt noch eine Motivation hat, navigatorische Probleme zu wälzen.

Zum Schluss dreht YeehawK richtig auf:
...Insbesondere das Büro des Secretary of Defense, Donald Rumsfeld, lag einer großen Ebene zugerichtet....
Dies ist geographisch völliger Schwachsinn!
Falls Mr. Rumsfeld aus dem Fenster sah, während er, im Ostflügel sitzend, genüsslich sein Frühstück beim Anschlag auf den Westflügel kaute, so hatte er vor sich einen schmalen Eingangsbereich, danach einen Bootsanliegeplatz und den Potomac River. Nix große Ebene!!
Feuerball...... Unangekündigt und ohne Vorwarnung.
Das haben Feuerbälle nun mal so an sich, wozu das aufgeregte Getue?
Feuerball? Aber kein Geräusch und kein Knall?
....beide [YeehawKs Geschwister] sind inzwischen aktive Mitglieder von 911Truth.org und der gesamten Szene!
Jetzt, Mr. "YeehawK", hab´ich Dich!!
Wenn denn Deine Geschwister so aktiv "in der gesamten Szene" sind, wieso:
- tauchst Du denn stellvertretend für die hier auf
- sonderst bei Deinem einmaligen Besuch* hier Deinen Text ab
- und kommst niemals wieder zurück um mal zu sehen ob der Beitrag irgendwelche Reaktionen ausgelöst hat oder um andere Beiträge zu lesen?
Der ganze Schmuh vorher, inklusive Deiner offensichtlich erfundenen Geschwister, diente offenbar zu nichts anderem als "911Truth.org und die gesamte andere Szene" zu diskreditieren.
*Profile YeehawK: Register Date: 04 Feb 2010, Last Visit Date: 04 Feb 2010 , Posts: 1
Beide schwören auf alles, was ihnen lieb ist (meine gläubige Schwester würde jederzeit auf die Bibel schwören sagte sie!),
Man beachte die Grammatik.
Clever, dass er seine [virtuelle] Schwester schwören lässt.
Hätte er selber geschworen (als gläubiger Christ, versteht sich) hätte er sich schon mal die ersten 100 Jahre Fegefeuer für sich selbst eingehandelt.
OK, in der hiesigen einfachen Welt steht auf Meineid nur ein Jahr Knast.

Ganz, ganz zum Schluss kommt die eigentliche Botschaft.
Beide gehen fest davon aus, dass eine Cruise Missile oder etwas vergleichbar kleines und schnelles dort eingeschlagen ist.
[Alles natürlich, so suggeriert, basierend auf den beschworenen Zeugenaussagen von zwei christlichen und bibelfesten Geschwistern, wer kann da noch widerstehen?]

Um des Universums Willen!!
Dieses Thema ist schon seit Jahren abgegessen,

Selbst wenn, wir der offiziellen Geschichte folgen wollen:
Müssen wir 5 Laternenpfähle ummähen, dafür brauchen wir eine (objektiv nachgemessene und unwidersprochene) Flügelspannweite von mindestens 98 Fuß.
Unmöglich für eine "Cruise Missile oder etwas vergleichbar kleines und schnelles".

Im/am Pentagon findet sich viel zu wenig Flugzeugschrott für eine B-757 (ca. 60 Tonnen Leergewicht, also etwa 120 VW-Golf III )
aber andererseits viel zu viel für eine Cruise Missile oder etwas Vergleichbares.

Wäre also besser, wenn sich YeehawKs Betgeschwister auf Dinge besinnen, in denen sie wirklich kompetent sind.

Nun, Harry_B. Ich hoffe, ich habe genug Details erforscht und nachgewiesen, um YeehawK im Orkus der Desinformaten verschwinden zu lassen.
Alles, was für den Triumph des Bösen notwendig ist, ist dass gute Menschen nichts tun.
The administrator has disabled public write access.
The following user(s) said Thank You: Harry_B
  • Page:
  • 1
  • 2
Time to create page: 0.165 seconds