Mon01042016

Last update07:36:08 PM

Back Forum Tatorte Pentagon Pentagonschaden
Welcome, Guest
Username: Password: Remember me

TOPIC: Pentagonschaden

Re: Pentagonschaden 20 Mar 2012 15:28 #2413

  • stefanlebkon
  • stefanlebkon's Avatar
  • OFFLINE
  • Platinum Boarder
  • Posts: 762
  • Thank you received: 1
  • Karma: 2
Der Holocaust ist ein schwieriges Thema, unter anderem weil schon das in Frage stellen der (im Laufe der Jahrzehnte mehrmals herunterkorrigierten) offiziellen Version in Deutschland als Straftat verfolgt wird. Wie so etwas der Wahrheitsfindung dienen oder die Glaubhaftigkeit erhöhen soll, ist mir schleierhaft - es scheint eher das Gegenteil zu bewirken.

Jedenfalls ist mir nicht bekannt, dass Ahmadinedschad sich antisemitisch geäußert habe. Meines Wissens will er nur das "zionistische Konstrukt" abschaffen, seine Bezeichnung für einen Staat, der noch nicht einmal alle formellen Anforderungen an einen Staat erfüllt, wie z.B. offiziell vollständig festgelegte Grenzen.
Gegen das jüdische oder arabische Volk (sind ja auch Semiten) hat dieser Perser meines Wissens nichts einzuwenden.

Die Meisten Holocaust"skeptiker" sind Antisemiten und Rechtsextreme. Sein Berater, der die Konferenzen organisiert hat jedenfalls eindeutige Aussagen gemacht. Jedenfalls werden Antisemiten von den Konferenzen nicht ausgeschlossen.

de.wikipedia.org/wiki/Mohammad-Ali_Ramin#cite_note-11

Im arabishcen Raum sind antisemitsche Verschwörungstheorien weit verbreitet:

de.wikipedia.org/wiki/Protokolle_der_Wei...ische_Welt_und_Islam

Es ist taktisch unklug, die Ansichten eines solchen Politikers in den Vordergrund zu rücken, vor allem hier in Deutschland!
Peinlich ist auch Perns Frage:
A) Ist es wirklich so, dass in islamischen Staaten die Theorie einer jüdischen Verschwörung weit verbreitet ist?

:dry:



.
The administrator has disabled public write access.

Re: Pentagonschaden 20 Mar 2012 20:57 #2416

  • stefanlebkon
  • stefanlebkon's Avatar
  • OFFLINE
  • Platinum Boarder
  • Posts: 762
  • Thank you received: 1
  • Karma: 2
Zurück zum Thema: Moses glaubt, das Punch- Loch hätte durch künstliche Vergrößerung durch feuerwehrmänner seine runde Form erhalten. Leider gibt es keine Zeugenaussage, die Moses´ Behauptung bestätigt. Alle offiziellen Quellen legen nahe, dass das Loch in der uns bekannten Form offenbar zeitgleich mit der Attacke entstand,

ASCE Pentagon Building Performance Report:
There was a hole in the east wall of Ring C, emerging into AE Drive, between column lines 5 and 7 in Wedge 2 (figure 5.16). The wall failure was approximately 310 ft from where the fuselage of the aircraft entered the west wall of the building.

fire.nist.gov/bfrlpubs/build03/art017.html
Q: That seems to indicate that it came to rest in ring C, the nose cone.

Evey: Let me talk to that, because you've asked a number of questions already about the extent of penetration, et cetera. This is an overhead of the building. The point of penetration was right here, and we blocked that out to show that's the area of collapse. The plane actually penetrated through the E ring, C ring -- excuse me -- E ring, D ring, C ring.

This area right here is what we call A-E Drive. And unlike other rings in the building, it's actually a driveway that circles the building inside, between the B and the C ring. The nose of the plane just barely broke through the inside of the C ring, so it was extending into A-E Drive a little bit. So that's the extent of penetration of the aircraft.

web.archive.org/web/20010916181239/http:...152001_t915evey.html

'Never Forget'
By Lieutenant Kevin P. Shaeffer, U.S. Navy (Retired)
Glimpses of Daylight’

As I crawled, I could see glimpses of daylight streaming through the smoke. I felt my adrenaline kick in, and I rapidly crawled over about a dozen desks, stood, and walked through what was obviously a freshly blown-out hole in the brick wall adjacent to the alley that ran between the Pentagon’s B and C rings.
www.usni.org/magazines/proceedings/2011-09/never-forget
Fire Captain Michael Defina - MWAA: "The aircraft had penetrated all the way to the "C" ring. The only way you could tell that an aircraft was inside was that we saw pieces of the nose gear

web.archive.org/web/20010916181239/http:...152001_t915evey.html


Nirgendwo wird erwähnt, dass Feuerwehrmänner das Loch noch bearbeiten mussten um in die Braqndzone zu gelangen. Shaeffes konnte sich schon durch das Loch nach draußen retten, bevor Feuerwehrmänner überhaupt vor Ort waren.
Last Edit: 20 Mar 2012 20:58 by stefanlebkon.
The administrator has disabled public write access.

Re: Pentagonschaden 21 Mar 2012 21:43 #2418

  • Moses
  • Moses's Avatar
  • OFFLINE
  • Moderator
  • Posts: 243
  • Thank you received: 4
  • Karma: 1
@Harry_B,

gib es auf.
Stafanlebkon ist einfach nur dumm, der kapiert noch nicht einmal die einfachsten Dinge und merkt es noch nicht einmal.

Es ist einfach nur Zeitverschwendung, wenn man Ihm antwortet.

Gruss Moses.
The administrator has disabled public write access.

Re: Pentagonschaden 21 Mar 2012 22:38 #2419

  • stefanlebkon
  • stefanlebkon's Avatar
  • OFFLINE
  • Platinum Boarder
  • Posts: 762
  • Thank you received: 1
  • Karma: 2
Stafanlebkon ist einfach nur dumm, der kapiert noch nicht einmal die einfachsten Dinge und merkt es noch nicht einmal.

Welche denn?
Du verlinkst ein Video, das beweisen soll, dass Menschen nicht einfach im zerstörten Bereich herumlatschen konnten, doch sieht man die ganze Zeit Menschen ungehindert rumlatschen.
Eigentlich: Hätte das Pentagon die Untersuchung von Bombenschäden zugelassen? Auf so eine einfache Frage hast du auch keine Antwort gegeben. "Ja" und "Nein" sind eigentlich die ersten Worte die ein menschliches Wesen lernt, oder?
Warum kritisierst du nie HerrKoenig oder bio? Sie haben keine Belege für Fernsteuerung oder dafür dass CIT Disinfoagenten seien gebracht. Ich hoffe du wartest dann auch 20, 30 thread- Seiten- du wiegst doch nicht etwa mit zweierlei Maß, oder?
Moses was hast du effektiv zur "Wahrheitsbewegung" beigetragen? Wo sind deine Artikel? Hast du einen Blog, eine Homepage zum Thema?
Wenn Du die Wahrheitsbewegung retten willst, dann stell doch deine Fragen und Theorien zum Pentagon hier vor, ich habe dich mehrmals gebeten. Ich werde dich ganz bestimmt nicht angreifen.
Also:
Veredle diesen Thread mit deinem Fachwissen, und stell die Fragen oder Aspekte die Dir persönlich wichtig sind hier vor. Bis auf persönliche Angriffe kam bis jetzt nichts.

EDIT:

Wo stand noch mal wortwörtlich mein Zitat:" Das was ich schreibe ist nicht meine eigene Meinung?"
Last Edit: 21 Mar 2012 22:50 by stefanlebkon.
The administrator has disabled public write access.

Re: Pentagonschaden 22 Mar 2012 20:23 #2420

  • stefanlebkon
  • stefanlebkon's Avatar
  • OFFLINE
  • Platinum Boarder
  • Posts: 762
  • Thank you received: 1
  • Karma: 2
Und noch was Moses:

Du hast ja schon früh in der Debatte meine CIT- Threads erwähnt, d.h. du weißt ganz genau dass ich recherchiert und mir Gedanken gemacht habe, genauso wie Sitting Bull sich Recherchen und Gedanken zur WTC- Sprengung gemacht hat. Das ist heißt du konntest anhand meiner Beschäftigung mit der CIT- Kontroverse konkret nachvollziehen, warum ich zur Bombenschlussfolgerung kam. ICh mag deiner Ansicht nach falsch liegen, genauso wie Sitting Bull mit der WTC- Sprengung deiner Ansicht nach falsch liegen mag, aber ich habe in diesem Forum ausreichend dargelegt, warum ich von Bomben ausgehe. Damit ist dein Vorwurf der Verleumdung nicht haltbar. Es wäre an der Zeit für dich mal zu überlegen ob du vlt. dein Verhalten überdenken und einiges zurücknehmen und dich entschuldigen könntest.
Und "widerlegt" hast du kaum etwas, wenn überhaupt nur eine weitere Erklärungsmöglichkeit angeboten, die vlt. stimmen kann, vlt. auch nicht.
Du bist sogar zu faul, um die Quelle zu verlinken, von der du deine Erklärung des Punchoutlochs übernommen hast. Udn du wiegerst dich anzuerkennen dass es keine Aussage eines Feuerwehrmannes oder Pentagonoffiziers gibt die deine These stützen. Hör doch einfach mal, deine Erklärung als die einzig gültige zu betrachten und User die deine Meinung sind zu beleidigen.

Dein Verhalten entspricht dem eines Kindes und nicht dem eines erwachsenen Menschen. Du bist doch so intelligent, dann müsstest du dich auch so verhalten.
Also: Wo bleiben deine intelligenten Fragen und Ansichten zum Pentagon und seinen Schäden, die du mal angedeutet hast?
The administrator has disabled public write access.

Re: Pentagonschaden 06 May 2012 15:55 #2430

  • stefanlebkon
  • stefanlebkon's Avatar
  • OFFLINE
  • Platinum Boarder
  • Posts: 762
  • Thank you received: 1
  • Karma: 2
Da Moses zu faul ist, den Link für seine Theorie des Punchoutlochs anzugeben (er behauptet ja, das irgendwo gelesen zu haben), hab ich mir mal die üMhe gemacht. Moses hat die Erklärung übernommen, nach der das Bugrad ein Loch in die Wand geschlagen haben und dann später künstlich vergrößert worden sein soll. Die Bugraderklärung stammt von aus dem Buch "Debunking 9/11 Myths" von "Popular Mechanics"
“The hole was not made by an engine or the nose of Flight 77 pushing through the building’s interior - or a missile - but by the crashing jet’s landing gear, which was ejected beyond the bulk of the wreckage. […] As one of the heaviest and most dense parts of the plane, the landing gear flew farther than any other item in the wreckage and was responsible for puncturing the wall in Ring C.” [10]

Als Belege werden Fotos herangezogen, die tatsächlich Reste eines Rades am "punchout"- loch zeigen. Das Problem ist, dass im Rahmen der Rettungsarbeiten, besonders am Loch, Trümmerteile beseitie geräumt oder verlegt wurden, damit die Feuerwehr udn die Sanitäter ihre arbeit ungehindert ausüben konnten und zudem mehrere Explosionen unmittelbar nach dem "Crash" stattfanden.

shoestring911.blogspot.de/2008/04/bombs-...-on-911-witness.html

Das bedeutet, dass das Fuhrwerk nachträglich an das Loch gelangt sein könnte, sei es durch die Wucht der Explosionen oder durch Aktivitäten der Rettungskräfte.

Das obige zitat stammt von Paul mlakar, der die Untersuchung des ASCE mitvernatwortlich zeichnete. In diesem Bericht wird dies aber nicht erwähnt, dass ein Fahrwerk am Loch gefunden wurde, geschweige dass ein Fahrwerk überhaupt das Loch verursacht haben soll, wie sogar ie CIT- Gegner "Caustic Logic" einräumt.
But there are some serious problems with this theory as well, like the ASCE’s own Performance Report not identifying this alleged hole-puncher as such, which noted that "the landing gear" (all three sets?) were in fact found inside the building, hardly the best place to be after exiting through the hole into the AE Drive.

frustratingfraud.blogspot.de/2007/07/pun...ned-by-official.html


Warum erzählt Mlakar ein solceh Geschichte, die sich durch nichts belegen lässt und im Widerspruch zu seinem eigenen offiziellen Report steht?



Fassen wir also zusammen:

1. Es gibt keine einzige Zeugenaussage; die Moses´ These einer künstlichen Erweiterung des Lochs belegt, das durch das fahrwerk verursacht worden sein soll
2. Es gibt keine eindeutigen Beweise dafür, das irgendein Fahrwerk auch nur nur den kleinsten Schaden an der Wand verursacht hat

Moses´ Erklärung bleibt Spekulation, und ist keine erwiesene Tatsache, wie Moses´ hier glauben machen will.
The administrator has disabled public write access.
Time to create page: 0.160 seconds