Mon01042016

Last update07:36:08 PM

Back Forum Tatorte Pentagon Trümmerteile am / im Pentagon
Welcome, Guest
Username: Password: Remember me
  • Page:
  • 1
  • 2

TOPIC: Trümmerteile am / im Pentagon

Trümmerteile am / im Pentagon 07 Jan 2013 17:40 #2746

  • johannes1
  • johannes1's Avatar
  • OFFLINE
  • Expert Boarder
  • Posts: 144
  • Thank you received: 3
  • Karma: 3
Johannes1 wrote:
Fotos von Flugzeugteilen ,( es gab ja offensichtlich welche, aber nicht in dem Umfang wie man von einer Boeing 757 erwarten würde) hast du ja schon gebracht.
HerrKoenig wrote:
Du machst den Fehler, und schließt vom Material welches auf den verfügbaren Fotografien zu sehen war, auf die tatsächlich vorhanden gewesene Menge. Bedenke, dass nicht alles veröffentlicht worden ist, bis heute.
Johannes1 wrote:
Ich schliesse von dem was auf dem Rasen zu sehen war. Und das passt m.E. von der Menge her nicht zu einer Boeing 757, ausser der Farbe bestimmter Aluteile.
Von innen gibt es auch Fotos, aber da bleibe ich skeptisch.
Die Flügel der angeblichen Boeing sind ja nun nachgewiesenermassen nicht ins Gebäude eingebracht worden (bei dem kleinen Rumpfloch) und m.e. müsste auch ein Teil des Rumpfes und des Leitwerks draussen geblieben sein (wegen der BEtonverstärkungen im dem Teil des Pentagon.
Veröffentlicht wurden vor allem bis heute nicht die über 80 konfiszierten Bänder der Überwachungskameras. Das allein zeigt mir bereits, dass an der Sache mit der angeblichen Boeing 757 was faul ist.
HerrKoenig wrote:
PS: Es gibt einen Grund anzunehmen, dass das Pentagon-Loch am C-Ring durch Rettungskräfte mit Vorschlaghämmern vergrößert worden war. Wie dieses vor einpaar Jahren veröffentlichtes Foto aus dem "FBI-Vault" zeigt:
Johannes1 wrote:
Fotos
Die Grösse dieses Austrittslochs ist nicht das Problem, das(runde) Loch in der Mauer an sich ist es!Zudem zeigen die Rauch (Schmauch) Spuren im oberen Anteil des Loches, dass es zumindest da nicht vergrössert wurde. Die Menge des Materials auf dem Foto zeigt auch , dass es nur gering vergrössert wurde.
Johannes1 wrote:
Wie erwähnt vermute ich (aufgrund des einen Triebwerks einer Global Hawk und damit des punchout Lochs und wegen der Rasur von Lichtmasten) eine Global Hawk.
HerrKoenig wrote:
Wieso glaubst du, dass das Triebwerkstück von einem Global Hawk stammt und nicht etwa von einer 757-Turbine?




Johannes1 wrote:
1) Die Turbine ist zu klein für eine 757,
2) Es gab keine sonst übliche Identifizierung der Flugzeugteile
3) Das Austrittsloch (wie gross auch immer (die Rundung zumindest passt) spricht für ein MonottriebwerksTeil oder eine Art Gefechtskopf , weil es die Nase des Flugzeugs (die ist zu weich) nicht sein konnte.
4) wie erwähnt ist meine Annahme blosse Spekulation
5) die offizielle Version stinkt zum Himmel und ist eine intellektuelle BeleidigungHerrKoenig wrote:
Ein Global Hawk ist viel zu leicht gebaut und hat zu geringe Flügelspannweite, um die beobachteten Schäden (Lichtmasten, Abdruck an der Fassade, große Delle am Generatorwagen, etc) zu verursachen. Es hat von den Augenzeugen niemand einen Global Hawk oder eine Rakete auf das Pentagon zu rasen sehen. Die meisten Beschreiben einen Passagierjet, einige wiederum werden präziser und erwähnen eine American Airlines-Maschine.
Johannes1 wrote:
Eine Global hawk hat eine Flügelspannweite von 35 m, eine Boeing 757 eine von 38 m.
Wo ist Dein Problem?
Ob die Global Hawk zu leicht gebaut ist, mag ich nicht zu beurteilen, die Flügelspannweite würde schon passen,(mit im Bugteil entsprechend verstärkt, vgl. austrittsloch) , auf Augenzeugen (die sich zudem fast alle widersprechen) gebe ich nichts.

Vielleicht war es aber ganz anders (mit Überflug eines Militärflugzeugs, wie berichtet) und Kombination mit etwas Global Hawk ähnlichem. Das würde auch den STreit um south of Citgo und north of citgo erklären.
So wie das Ganze offiziell dargestellt wird (inkl. Flugschreiber, etc. ) glaube ich das nicht
HerrKoenig wrote:
Es sieht eher danach aus, dass du Eric Hufschmid ("Painful Deceptions", Ironie?) und Gerhard Wisnewski auf dem Leim gegangen bist.
Johannes1 wrote:

Da ich weder von Hufschmid noch von Wisnewski was über das Pentabom gelesen habe, kann ich denen auch nicht auf den Leim gegangen sein.

Hälts du die offizielle VT um das Pentagon für korrekt? Wenn ja warum, wenn nein warum nicht.
Mir ist klar, dass die Wahrheitsbewegung gerade mit dem Pentagon auf unsicheren Füssen steht.
Weshalb sich z.B. www.ae911truth.org da raushalten.
Wenn WTC 7 gesprengt worden ist, was m.E. zu 100 % sicher ist, dann ist der Verdacht begründet, dass mit dem Pentagon Anschlag ebenfalls was nicht stimmt. Das ist meine Meinung dazu.
Last Edit: 08 Jan 2013 09:58 by johannes1.
The administrator has disabled public write access.

Trümmerteile am / im Pentagon 08 Jan 2013 21:53 #2747

  • johannes1
  • johannes1's Avatar
  • OFFLINE
  • Expert Boarder
  • Posts: 144
  • Thank you received: 3
  • Karma: 3
Johannes1 wrote:
Wie erwähnt vermute ich (aufgrund des einen Triebwerks einer Global Hawk und damit des punchout Lochs und wegen der Rasur von Lichtmasten) eine Global Hawk.
HerrKoenig wrote:
Wieso glaubst du, dass das Triebwerkstück von einem Global Hawk stammt und nicht etwa von einer 757-Turbine?





Warum ich das glaube? Wie auf dem Foto zu sehen hat das Schaufelrad des Turbinenteils vielleicht
50-60 cm Durchmesser, allein der Fan einer Boeing 757 Turbine hat fast 200 cm Durchmesser (199 cm) und jeweils eine der 757 Flugzeugturbinen wiegt 5 Tonnen.

Es sieht auf dem Foto also absolut nicht nach einem 757 Turbinenteil aus. Das Teil ist zu klein, genauso wie das Einschlagsloch für eine Boeing 757 im Pentagon zu klein ist.

Die ca. Daten eines Global Hawk Triebwerks (ebenfalls Rolls Royce) lauten dagegen : Fandurchmesser 98 cm , Gewicht 720 kg und das abgebildete Schaufelradteil passen da schon eher.

Aber das sind ca.Abschätzungen, ich bestehe nicht auf eine Global Hawk, schliesse aber eine Boeing 757, also die offizielle VT aus und nehme an, dass der in einem Militärlabor angeblich durchgeführte DNA Abgleich der angeblich im Pentagon gefundenen Flugzeuginsassen ebenso gelogen und gefälscht ist,, wie
z.B. die Lügen im 911 Komissionsbericht oder die 935 Lügen der Bush Regierung.www.sueddeutsche.de/politik/studie-die-l...h-regierung-1.295090

Das erste was bei Beginn von Kriegen (hier: Krieg gegen den Terrorismus) und in deren Verlauf stirbt ist die Wahrheit, und dann natürlich die Menschen.


Angesichts der Tatsache, dass die Flugzeugteile nicht als forensischer Beweis verwendet wurden , weder katalogisiert (Seriennummern etc.) , noch aufbewahrt wurden sondern an AA als "Eigentümer" nach zwei Wochen zurückgegeben wurden, hat für mich allein schon aus diesem Grund, die offizielle VT a u c h zum Pentagon, jegliche Glaubwürdigkeit verspielt. Auch die nicht veröffentlichten und bis heute konfiszierten 80 (!) Überwachungsbänder der Kameras unterstützen meine Ansicht.
Last Edit: 08 Jan 2013 21:56 by johannes1.
The administrator has disabled public write access.

Trümmerteile am / im Pentagon 17 Jan 2013 23:12 #2765

  • johannes1
  • johannes1's Avatar
  • OFFLINE
  • Expert Boarder
  • Posts: 144
  • Thank you received: 3
  • Karma: 3
HerrKoenig wrote:
Du machst den Fehler, und schließt vom Material welches auf den verfügbaren Fotografien zu sehen war, auf die tatsächlich vorhanden gewesene Menge. Bedenke, dass nicht alles veröffentlicht worden ist, bis heute.

PS: Es gibt einen Grund anzunehmen, dass das Pentagon-Loch am C-Ring durch Rettungskräfte mit Vorschlaghämmern vergrößert worden war. Wie dieses vor einpaar Jahren veröffentlichtes Foto aus dem "FBI-Vault" zeigt:


Es kommt immer darauf an, zu welchem Zeitpunkt Fotos geschossen werden. Ein Fehler ist, den zeitlichen Ablauf der Dinge nicht zu berücksichtigen.

www.citizeninvestigationteam.com/2/Penta...-Ring-Hole-Pics.html
The administrator has disabled public write access.

Trümmerteile am / im Pentagon 20 Jan 2013 17:52 #2767

  • stefanlebkon
  • stefanlebkon's Avatar
  • OFFLINE
  • Platinum Boarder
  • Posts: 762
  • Thank you received: 1
  • Karma: 2
johannes1 wrote:
HerrKoenig wrote:
Du machst den Fehler, und schließt vom Material welches auf den verfügbaren Fotografien zu sehen war, auf die tatsächlich vorhanden gewesene Menge. Bedenke, dass nicht alles veröffentlicht worden ist, bis heute.

PS: Es gibt einen Grund anzunehmen, dass das Pentagon-Loch am C-Ring durch Rettungskräfte mit Vorschlaghämmern vergrößert worden war. Wie dieses vor einpaar Jahren veröffentlichtes Foto aus dem "FBI-Vault" zeigt:


Es kommt immer darauf an, zu welchem Zeitpunkt Fotos geschossen werden. Ein Fehler ist, den zeitlichen Ablauf der Dinge nicht zu berücksichtigen.

www.citizeninvestigationteam.com/2/Penta...-Ring-Hole-Pics.html



Hinzu kommt noch, dass bis heute niemand angegeben hat, das Loch mit Vorschhlaghämmern vergrößert zu haben. Und die Autoren von Firefight, die unzählige Zeugen interviewt haben, berichten auch nichts davon, sondern liefern sogar eine vollkommen andere Erklärung.
The administrator has disabled public write access.
  • Page:
  • 1
  • 2
Time to create page: 0.166 seconds