Mon01042016

Last update07:36:08 PM

Back Forum Tatorte Pentagon Lloyde England
Welcome, Guest
Username: Password: Remember me
  • Page:
  • 1
  • 2

TOPIC: Lloyde England

Re: Lloyde England 10 Sep 2010 01:04 #843

  • Harry_B
  • Harry_B's Avatar
  • OFFLINE
  • Expert Boarder
  • Posts: 155
  • Karma: 2
Was ich an der Website 911review.org liebe, ist ihre Übersichtlichkeit, was ich an ihr hasse, ist, dass ich nie weiß, ob das Debunker oder Truther sind - es gibt für beides reichlich Anhaltspunkte. :angry:
The administrator has disabled public write access.

Re: Lloyde England 10 Sep 2010 10:48 #844

  • stefanlebkon
  • stefanlebkon's Avatar
  • OFFLINE
  • Platinum Boarder
  • Posts: 762
  • Thank you received: 1
  • Karma: 2
"Ich sehe nicht wo das Spiel mal aufhören könnte. Irgendwann lagerst du einfach das gesamte CIT-Forum in den CIT deception Thread aus"

Es wurden Vorwürfe gegen CIT erhoben. Ich bin ausführlich und detilliert auf die einzelnen Punkte eingegangen.

" Und wachst darüber, dass auch ja zu jedem Zitat Stellung genommen wurde. An diesem Katz-und-Maus-Spielchen werde ich mich nicht weiter beteiligen."

Wachen? Wir hsben eine Diskussion geführt, udn es wurden von Deiner Seite schwere Vorwürfe gegen CIT erhoben ("bewusste Manipulation", etc. ). Wenn Du Den Entkräftungen der Vorwürfe nichts entgegenzusetzen hast oder nichts entgegensetzen willst, entsteht nun mal der Eindruck, dass Du tatsächlich keine handfesten Argumente und Belege für Deine Behauptungen ahst. Sogar die Tatsache, dass brokenstyx´Hauptzeugen für den Südflug, Penny Elgas und Wanda Ramsey, auf NAchfrage bestätigt haben, dass sie eben DOCH NICHT sahen, wie das Flugzeug die Lichtmasten umriss, hast Du ignoriert.
Last Edit: 10 Sep 2010 15:09 by stefanlebkon.
The administrator has disabled public write access.

Re: Lloyde England 14 Sep 2010 00:20 #881

  • stefanlebkon
  • stefanlebkon's Avatar
  • OFFLINE
  • Platinum Boarder
  • Posts: 762
  • Thank you received: 1
  • Karma: 2
"1. Mit "He was on the bridge" meint er nicht sich selbst, es sei denn er sprich gerne über sich in der dritten Person."


Auch wieder oberflächliche beschäftigung oder bewusste Irreführung. CIT sagt nicht "He had let it slip that he was on the bridge", sondern "he had let it slip that he KNEW he was on the bridge."
Mit "he was on the bridge" meint Lloyde seinen Bekannten ,der Fotos des Taxis mit dem Lichtmast in der Windschutzscheibe schoss. Also: Sein Bekannter machte Fotos des Taxis auf der Brücke. Wo befand sich das Taxi?
Oder glaubst Du etwa, dass Lloyde zwar wusste, dass sein Bekannter sich auf der Brücke befand, als er die Fotos schoss, nciht aber wo das Taxi selbst, und d. .h. Lloyde selbst sich befand?


"2. Ich gebe zu es ist interessant, warum er sich nicht erinnern kann wo er genau getroffen wurde. Daraus muss man ihm aber nicht gleich einen Strick um den Hals ziehen."

Auch wieder zu einfach. In den Jahren davor KONNTE er sich erinnern.

www.dailymotion.com/video/x1julr_lloyd-england-on-nbc_news

Er konnte sich bis kurz bevor,die Kameras liefen erinnern wo er getroffen wurde. Bis er offenbar vor laufenden Kameras ,d. h. gerichtstauglich mit den Beweisen für den Nordpfad konfrontiert wurde. Dann plötzlich kann er sich nicht erinnern, und gibt vor, weiter nördlih getroffen worden zu sein .Schon dubios...

3. "Da passiert ein Weltereignis und ich bin mittendrin" ist was er aussagen möchte. Er will mit "I'm in it" nicht sein Mitwirken an der Verschwörung bekunden. Das bestätigt er auch in diesem Interview: Phone call to Lloyd England 06/15/10 (Mp3 download link)

1. CIT interpretiert es auch nciht als direktes Geständnis:

"... Some people seem to get the impression we have claimed that Lloyde "confessed" involvement in the operation which would in essence make him a whistleblower.

We called it a virtual confession which means it was NOT an outright confession as we clearly state in the presentation. Throughout our entire experience with him Lloyde maintained the lie about the light pole spearing the windshield of his cab.
However, Lloyde clearly DID use innuendo, make cryptic comments, as well as some blatant statements to suggest that there is more behind 9/11 than the public understands.
But never did he outright confess as we clearly stated in National Security Alert and the 10 minute short on Lloyde we put out highlighting this "virtual confession".He was distancing himself from the people who planned the event by claiming that he was not supposed to be there.But none of these cryptic statements are what implicate Lloyde as deliberately involved in the physical execution of the operation. He is implicated by the north side witnesses proving the plane was nowhere near the light pole he claims speared the windshield of this taxi cab. Period.

Lloyde is NOT a "whistleblower" who is trying to get the truth out with open confessions.
He has steadfastly maintained his proven false story about the light pole while using innuendo and cryptic comments to imply a conspiracy while simultaneously distancing himself from the perpetrators."

z3.invisionfree.com/CIT/index.php?showto...w=findpost&p=2316785

2. "Er will mit "I'm in it" nicht sein Mitwirken an der Verschwörung bekunden. Das bestätigt er auch in diesem Interview" WENN er es bekundet hat, sich eigentlich VERPLAPPERT hat und dabei heimlich aufgenommen wurde, würde er vor jeder fremden Person, die ihn zu dem CIT- Interview befragt, seien Verwicklung leugen.

3. Er sagt, dass dieses Ereignis von Leuten mit viel Geld geplant wurde. "... It was planned... This is their event". Craig Ranke fragt ihn: "... BUT THEY USED YOU?" Worauf Llloyde antwortet: "Ì´m in it". Unmissverständlicher geht es kaum
Last Edit: 14 Sep 2010 02:44 by stefanlebkon.
The administrator has disabled public write access.

Aw: Lloyde England 22 Sep 2010 20:58 #950

  • stefanlebkon
  • stefanlebkon's Avatar
  • OFFLINE
  • Platinum Boarder
  • Posts: 762
  • Thank you received: 1
  • Karma: 2
Lloyde england ist nicht der einfache Taxifahrer, als der er sich so gerne präsentiert (wie im Interview mit jeff hill). Er ist Ehrenmitglied des Blue Knights Clubs, eines Vereins, der ausschließlich Polizisten aufnimmt. Schon interessant, Lloyd selbst hat beste Verbindungen zu Regierungsbehörden, seine Frau arbeitet für das FBI. Ein einfacher Taxifahrer ist er jedenfalls nicht.

z3.invisionfree.com/CIT/index.php?showtopic=1294
Last Edit: 26 Jul 2011 17:28 by stefanlebkon.
The administrator has disabled public write access.

Aw: Lloyde England 06 Oct 2010 18:22 #1115

  • stefanlebkon
  • stefanlebkon's Avatar
  • OFFLINE
  • Platinum Boarder
  • Posts: 762
  • Thank you received: 1
  • Karma: 2
Lloyde's "friend"... err, the silent stranger, His dubious tale of removing the pole

z3.invisionfree.com/CIT/index.php?showtopic=1277
The administrator has disabled public write access.

Aw: Lloyde England 25 Jul 2011 17:09 #2088

  • stefanlebkon
  • stefanlebkon's Avatar
  • OFFLINE
  • Platinum Boarder
  • Posts: 762
  • Thank you received: 1
  • Karma: 2
Ein kurzer Film ,der nochmal die Beziehung von Lloyds Frau zum FBI und Lloyds widersprüchlichen Aussagen dazu eingeht

www.youtube.com/user/lytetrip#p/u/12/N-KCiwwxtnU
The administrator has disabled public write access.
  • Page:
  • 1
  • 2
Time to create page: 0.159 seconds