Mon01042016

Last update07:36:08 PM

Welcome, Guest
Username: Password: Remember me
  • Page:
  • 1
  • 2

TOPIC: "Freeman"-Zensur

Re: "Freeman"-Zensur 11 Sep 2010 13:02 #859

  • HerrKoenig
  • HerrKoenig's Avatar
  • OFFLINE
  • Moderator
  • Posts: 197
  • Thank you received: 5
  • Karma: 2
Harry_B wrote:
Wenn die Debunker es überhaupt schaffen, die Wahrheitsbewegung lange genug aufzuhalten, dann mithilfe verletzter Eitelkeiten.

Wer auf Zensur hinweist, ist also ein Debunker? Soso...

Aber eigentlich, aus dem Munde eines (vermutlichen) CIT-Anhängers sowas zuhören...klingt das schon fast wie eine Ehrung!
CIT-Debunking ist fast schon eine Ehrensache dem Truth-Movement gegenüber! :)


Stefanlebkon schrieb:
Ach wirklich? Hast Du nicht mal das Gegenteil gesagt?

Nein! Nur das ich kein Englisch-Guru bin und das es auch vermutlich Leser hier gibt die absolut kein Englisch verstehen. Kann jeder in meinen Beiträgen nachlesen...
Last Edit: 11 Sep 2010 13:08 by HerrKoenig.
The administrator has disabled public write access.

Re: "Freeman"-Zensur 11 Sep 2010 13:07 #860

  • Harry_B
  • Harry_B's Avatar
  • OFFLINE
  • Expert Boarder
  • Posts: 155
  • Karma: 2
HerrKoenig,
1. Ich habe nicht behauptet, dass du ein Debunker bist.
2. Kennst du "Streit um Asterix"? Das sollte man für die ganze Wahrheitsbewegung zur Pflichtlektüre machen.
Last Edit: 11 Sep 2010 13:24 by Harry_B.
The administrator has disabled public write access.

Re: "Freeman"-Zensur 11 Sep 2010 14:38 #861

Kann ich nur bestätigen, daß Freeman keine Meinungsfreiheit duldet. Alles was seiner Denkrichtung oder dem Ziel seiner Artikel schadet, wird zensiert. Einfach nur traurig. Am besten er schaltet seine Kommentarfunktion ab. :laugh:

Kopf hoch, König! Über harte Fakten kannst du auf ASR nicht diskutieren, das geht nur hier (oder auf dem alten Infokrieg-Forum).
The administrator has disabled public write access.

Re: "Freeman"-Zensur 11 Sep 2010 16:37 #863

  • HerrKoenig
  • HerrKoenig's Avatar
  • OFFLINE
  • Moderator
  • Posts: 197
  • Thank you received: 5
  • Karma: 2
@ Harry_B
Harry_B wrote:
HerrKoenig,
1. Ich habe nicht behauptet, dass du ein Debunker bist.
2. Kennst du "Streit um Asterix"? Das sollte man für die ganze Wahrheitsbewegung zur Pflichtlektüre machen.

Es wäre besser, man würde ein komplett neues Buch verfassen, ein Handbuch mit dem Titel: "Wie entlarve ich Desinformanten".
Damit wäre schon viel erreicht!



@ msm-observer
msm-observer schrieb:
Kann ich nur bestätigen, daß Freeman keine Meinungsfreiheit duldet. Alles was seiner Denkrichtung oder dem Ziel seiner Artikel schadet, wird zensiert. Einfach nur traurig. Am besten er schaltet seine Kommentarfunktion ab.

Mutiert wohl immer mehr zu einem kleinen Führer. Und später wird es für alle heißen: "Heil Petritsch!"

Kommetarfunktion abschalten? Wie soll er dann die ganzen Lobhudeleien der Welt zeigen?


Hier mal seine "Antwort" auf die Frage eines Gastes zu seinem beruflichen Hintergrund (ganz am Anfang):


Darauf ein Kommentator auf Youtube:
Youtube-Kommentar von vespadriver80:
die world trade story als antwort zum beruflichen hintergrund?

msm-observer schrieb:
Kopf hoch, König! Über harte Fakten kannst du auf ASR nicht diskutieren, das geht nur hier (oder auf dem alten Infokrieg-Forum).

Nö, bin nicht traurig! Einfach nur angep++st wegen solchen Leuten. Oberflächlich betrachtet die "nette Großmutter", innen in Wirklichkeit ein Wolf!


@ Bombjack
Irgendwie funktioniert die PN-Funktion nicht!
Auch die Video-Sektion im Forum.
Last Edit: 11 Sep 2010 16:58 by HerrKoenig.
The administrator has disabled public write access.

Re: "Freeman"-Zensur 11 Sep 2010 21:45 #866

  • Bombjack
  • Bombjack's Avatar
  • OFFLINE
  • Administrator
  • null
  • Posts: 389
  • Thank you received: 30
  • Karma: 7
@ Bombjack
Irgendwie funktioniert die PN-Funktion nicht!
Auch die Video-Sektion im Forum.

Japp, update wurde nötig und danach war dann ende im gelände mit den zwei Komponenten :-(
Ich schau mir das Morgen mal an. Videofunktion hab ich schon fertiggestellt, aber da muss ich alle Videos von Hand nachtragen. PN Funktion muß ich ein bissel umprogrammieren.

Gruß
Ein ernüchternder Gedanke, daß man zur Strafverfolgung eines Ladendiebs bessere Beweise braucht als dazu, einen Weltkrieg anzufangen. Anthony Scrivener
The administrator has disabled public write access.

"Freeman"-Zensur 12 May 2013 17:55 #2906

  • johannes1
  • johannes1's Avatar
  • OFFLINE
  • Expert Boarder
  • Posts: 144
  • Thank you received: 3
  • Karma: 3
HerrKoenig wrote:
Ich habe vor kurzem auf "Schall-und-Rauch" das entdeckt:

Alles Schall und Rauch


Ich schrieb heute morgenfrüh einen Kommentar dazu, um auf die Unstimmigkeiten hinzuweisen, welche dort nicht erwähnt werden. Jetzt wollte ich mal nachschauen und "Überraschung" - mein Kommentar wurde nicht veröffentlicht!

Aber zum Glück habe ich diesen auf Festplatte gesichert:
Was mit den umgeknickten Lichtmasten? Unmöglich für eine Nordroute!

Dem eingedrückten und zum Einschlagsloch hin verschobenen Generatorwagen? Unmöglich für eine Nordroute und Überflug!

Vor dem Generatorwagen beschädigten Maschendrahtzaun? Unmöglich für eine Nordroute und Überflug!

Ein halbrundes Loch in einer niedrigen Betonwand auf der Wiese(retaining wall) vor dem Einschlagsloch, links neben dem Generatorwagen? Unmöglich für eine Nordroute und Überlug!

Eine durchgeschlagene Schneise der Zerstörung im Pentagon, die nur durch einen südlichen Anflug zu erklären ist?

In Richtung dieser Flugschneise umgeknickte, stahlbewehrte Betonsäulen innerhalb Pentagons?

Die Alu-Fetzen mit den Buchstaben in Farbe der American Airlines?
Unmöglich für einen Überflug und Nichteinschlag!

Triebwerktrümmer (ein kaputter Diffusor, eine Rotorscheibe)?
Unmöglich für einen Überflug und Nichteinschlag!

Eine Fahrwerkachse des Hauptfahrwerks mit zwei gebrochenen Felgen dran?
Unmöglich für einen Überflug und Nichteinschlag!

Rohre der Fahrwerkverstrebung, eine Felge in der nähe des Austrittsloch am Gebäudering C,
die Auschnittslöcher in den Felgen passen eindeutig zu einem 757-Hauptfahrwerk.
Unmöglich für einen Überflug und Nichteinschlag!

Ein Teil auf der Wiese das zu einer Flügellamelle passt?
Unmöglich für einen Überflug und Nichteinschlag!

Warum sahen wir auf den Überwachungsvideos einen riesigen gelb-orangen Feuerball, wie bei den WTC-Türmen? Und auch keinen Überflug übers Pentagon? Unmöglich für einen Überflug!

Den vielen Zeugen die nicht nur das Flugzeug und den Crash sahen, sondern auch eine südliche Anflugroute beschreiben?

Man kann die zahlreichen Flugzeugtrümmer und die Schäden innerhalb und außerhalb Pentagons nicht einfach so vom Tisch wischen. Ebenso die vielen Zeugen, die den Crash bzw. Südrouten-Anflug gesehen haben. Und einige Nordrouten-Zeugen sprechen vom Einschlag des Flugzeugs und nicht von einem Übeflug, wie zum
Beispiel Sgt. William Lagasse.

Nebenbei gesagt: CIT und ihre "Ermittlungsmethoden" werden von den meisten "911-Truthern" gemieden und scharf kritisiert.
Zum Beispiel: Selektive Zeugenauswahl oder der eigenen Theorie wiedersprechende Zeugen und Kritiker werden als Lügner oder Mitverschwörer verleumdet, so zum Beispiel der Taxifahrer Lloyd England.

Wenn vermeintliche "Truther-Freunde" wie "Freeman" (Wolfgang Petritsch) Kommentare welche nicht in ihr Weltbild passen einfach zensieren, dann kann ich darüber kotzen. Sicher, es ist sein Blog und sein Hausrecht dort, trotzdem, das wirft kein gutes Bild auf ihn.

Und das lieber Freeman
"Freeman":

Pentagon-Bild vom Alles-Schall-und-Rauch-Blog

Dieses Foto zeigt das angebliche Einschlagsloch auf Bodenebene mit einer Stützsäule in der Mitte und die Fenster darüber die noch ganz sind. Wie soll eine 757 mit einer Flügelspannweite von fast 40 Meter und einer Ruderhöhe von fast 14 Meter dort durchgeknallt sein? Das Pentagon hat nur eine Höhe von 24 Meter.


zeigt nicht das Erdgeschoß ("auf Bodenebene"), wie du fälschlicherweise behauptest, sondern die 1. Etage des Pentagons.

UPDATE:
Die Markierung stammt von mir.
Warum zeigst du nicht das GANZE Bild, "Freeman"?


Pentagon-Loch "auf Bodenbene" laut Freeman


Und die meisten Fenster wurden im Zuge des Pentagon-Renovierungspropgramms durch bombensichere Glasscheiben ausgetauscht! Deswegen sind nur wenige zerbrochen.

Stuß verbeiten aus Sensationsgier, auch so eine Sache die mich ankotzt...


PS: Das soll kein Beitrag zum CIT und ihren "Methoden" oder Pentagon sein!

Dass auf ASR Beiträge unterdrückt werden ist nicht in Ordnung. Dass auf ASR Dinge falsch verbreitet werden ist auch kein Geheimnis.
Der Vorwurf an Freeman, das Fotos sei von einem Loch in der Bodenebenen ist falsch. Freeman schrieb:
"Dieses Foto zeigt das angebliche Einschlagsloch im 1. Stock mit einer Stützsäule in der Mitte und Fenster darüber die noch ganz sind."
Wenn er mit 1.Stock die in Europa übliche Bedeutung verwendet, so ist das korrekt!


Zur Sache und zum Sachverhalt :
Zitat aus 9/11 Archiv board, Pentagon Pfad:

"onesliceshort wrote:
pilotsfor911truth.org/forum/index.php?showtopic=22279
Johannes1:
"gute Arbeit , wobei bei den anfänglich gezeigten "Einschlagsfotos" zusätzlich auffällt, dass die Gefache zwischen den (kaum oder wenig beschädigten) Betonstützen teilweise vollkommen zerstört waren,obwohl diese doch mit Beton (kurz vor 9/11) und Kevlar verstärkt waren.

s114.photobucket.com/user/phixer6/media/...pg.html?t=1195074548

Die Pentagon Mauer im wedge 1 war also 60 cm dick und verstärkt worden.


www.kolumbus.fi/sy-k/pentagon/asce_en.htm#2.

Hier wird der offizielle Bericht Pentagon Building Performance Report, PBPR 911research.wtc7.net/cache/pentagon/official/asce_pentagon.pdf fundiert kritisiert. Auch der horzontale Einflugwinkel, der nicht bei 43 Grad gelegen haben kann, sondern eher bei 31, 32 Grad.

Wie man unter 2.1.3 und unter 2.2. sehr schön an den Abbildungen sehen kann, gibt es definitiv ein Problem mit dem Rumpfdurchmesser einer 757 oder 737. Durch den "concrete slab" also den Betonboden der ersten Etage (amerikanisch hier: 2nd storey ) hätte ein 757 oder 737 Rumpf ziemlich exakt in der (horizontalen) Mitte von dieser Etage geteilt werden müssen, wie ein Frühstücksbrötchen und die Masse der Flugzeug Opfer im Einschlagbereich und nicht ganz am Ende (beim punch out hole) wo laut Bericht angeblich die Masse der Flugzeuginsassen Opfer gefunden wurden. Auch ein eventueller leichter Abwärtswinkel der Flugzeugnase und damit des Rumpfes, ändert nichts an der Tatsache, dass der Rumpf einer 757 oder 737 zu "hoch" ins Pentagon eingeschlagen hätte. (Neben all den anden Problemen mit Flugzeugtrümmern ausserhalb, etc.)

Dabei ist diese "Messerbetonetage" laut offizeillem Bericht nicht mal gross beschädigt worden vgl. PPSR ( 911research.wtc7.net/cache/pentagon/official/asce_pentagon.pdf ) vgl. figure 6.4 und 6.5 und figure 6.1. wo das Flugzeug im falschen Masstab (Rumpf zu klein und ins Erdgeschoss (first storey) passend, dargestellt wird.

Diese weitgehend unzerstört gebliebene 1. (amerikanisch zweite) Etage des Pentagon war also exakt auf der Höhe der Piloten und der Passagiersitze. Die Flugzeuge Opfer hätten also zu Beginn des Impakts, vorne (!) im Pentagon und in der 1.Etage (2,nd storey) gefunden werden müssen (zusammen mit fast der Hälfte der Rumpfüberbleibsel).

Genau das war aber nicht der Fall.

Wie fig.3.17 zeigt wurden alle Flugzeugopfer (grün) angeblich im mittleren und (verstärkt) im hinteren Teil (in der Nähe des punchout Lochs!) des Erdgeschosse (1st.storey) gefunden (zusammen mit dem Flugschreiber) . Kein e i n z i g e s Flugzeugopfer wurde auf der ersten (amerikanisch zweiten, second storey ) Etage gefunden.

Selbst wenn man jetzt argumentiert, die Insassen wären alle im vorderen Teil des Flugzeugs gewesen, war dies laut offiz.VT ( Barbara Olson: "the hijackers herded all passengers and pilots back " oder so ähnlich ) nicht der Fall, aber das Hauptargument ist und bleibt die Höhe des Rumpfes beim Aufprall und die Unmöglichkeit dass sich der B. 757/737 Rumpf u n t e r die Betonetage des 1.Stocks (amerikanisch 2.storey) gedrückt hat. Nach dem angeblichen Durchbrechen der Rumpfnase und vorderen Rumpfteile der (verstärkten) Aussenwand , lag der Rumpf wesentlich höher als im PPSR dargestellt und kollidierte mit der 1.Etage (2.storey) des wedge 1.

Wie auch in der vorzitierten PPSR für die Umbauten in wedge 1 zwar betont wird:

"The original structural system, including the roof, was entirely cast-in-place reinforced concrete using normal-weight aggregate.
Most of the structure used a specified concrete strength of 2,500 psi and intermediate-grade reinforcing steel (yield of
40,000 psi).The floors are constructed as a slab, beam, and girder system supported on columns, most of which are square. Figures
2.4 through 2.8 define the typical framing. Member sizes vary with framing arrangements and special loads.The area of interest
in this study was populated by the typical members shown in the figures. The column sizes vary in each story—generally from
about 21 by 21 in. in the first story to 14 by 14 in. in the fifth story—but there are many exceptions. Nearly all the columns
that support more than one level are spirally reinforced."

In den Abbildungen und Zeichnungen werden die verstärkten Aussenwände aber völlig weggelassen um zu zeigen wie" leicht" der Eintritt für ein Flugzeug ins Pentagon war.

Erster und Hauptgrund, weshalb ich annehme dass es weder eine B. 757 noch eine B. 737 war, ist also die Rumpfgrösse und die Höhe der 1.Etage (2nd strorey) des Pentagons und die beobachteten Schäden an dieser mit der Verteilung der Flugzeugopfer.

Zweiter Grund ist die (geringe) Grösse des Impaktlochs, die auch im PBP Bericht falsch dargestellt wird. "

Soweit der Beitrag, auf den z.B. Herr Koenig nicht eingeht, ähnlich wie Freeman Hernn Koenigs Beitrag wegzensiert.

Dieser Beitrag beweist , dass es keine Boeing 757 gewesen sein konnte die ins Pentagon flog.
Hr.Koenig ist offensichtlich der Meinung dass es eine 757 war, vgl. seine Rückschlüsse zum angeblichen 757 Fahrwerk , setzt sich aber mit diesem Beitrag nicht auseinander, ähnlich wie Freeman Petritsch, sich nicht mit Hr.Koenigs Beitrag auseinandersetzen will und seinen Beitrag unterdrückt.
Last Edit: 12 May 2013 19:01 by johannes1.
The administrator has disabled public write access.
  • Page:
  • 1
  • 2
Moderators: Red Dwarf, Sitting-Bull
Time to create page: 0.164 seconds