Mon01042016

Last update07:36:08 PM

Welcome, Guest
Username: Password: Remember me

TOPIC: NIST FOIA: Bildstrecke vom Kollaps

NIST FOIA: Bildstrecke vom Kollaps 01 Jun 2014 10:56 #3008

  • stefanlebkon
  • stefanlebkon's Avatar
  • OFFLINE
  • Platinum Boarder
  • Posts: 762
  • Thank you received: 1
  • Karma: 2
Zu Moses und was schert mich mein Geschwätz von gestern:

www.911-archiv.net/index.php?option=com_...id=542&limitstart=30
O-Ton Moses:
"Beim WTC7 bin ich zum grössten Teil davon überzeugt, dass gesprengt wurde, was in meinen Augen auch Sinn macht (ist aber ein längeres Thema)."

Moses, das was du schreibst, ist nicht deine Meinung?
:woohoo:

Sind KEvin Ryan und bio nun für dich Lügner und Verleumder oder nicht?
Ist HarryB nun jemand, der aufrichtig nach der Wahrheit sucht, obwohl er dieselbe Meinung hat wie ich? Ist die Frage irrelevant, wo das Flugzeug flog oder nicht?
Ich mache mir ernsthafte Sorgen um dieses Forum. Unbedarfte Leser könnten sonst den Eindruck bekommen, dass alle Truther so wie du sind.
Hier gibt es auch Menschen wie HarryB, onesliceshort und mich, die ein ernsthaftes Interesse an der Wahrheit über die Geschehnisse am Pentagon haben. Wir halten die Arbeit von CIT für sehr wichtig, deswegen poste ich ausführlich zu diesem Thema in einer übersichtlichen Form. Harry hat sogar die Augenzeugenanalyse von OSS, die ich hier gepostet habe, komplett ins Deutsche übersetzt. Seine Übersetzung wurde hier aber nie veröffentlicht
z3.invisionfree.com/CIT/index.php?showto...w=findpost&p=2469104
www.911-archiv.net/index.php?option=com_...5&id=2368&Itemid=542


Tja, warum greifst du nun Harry oder onesliceshort nicht an...?
Last Edit: 01 Jun 2014 11:14 by stefanlebkon.
The topic has been locked.

NIST FOIA: Bildstrecke vom Kollaps 05 Jun 2014 20:05 #3009

  • stefanlebkon
  • stefanlebkon's Avatar
  • OFFLINE
  • Platinum Boarder
  • Posts: 762
  • Thank you received: 1
  • Karma: 2
Moses, ich warte immer noch auf deine Antwort...
The topic has been locked.

NIST FOIA: Bildstrecke vom Kollaps 07 Jun 2014 17:55 #3010

  • johannes1
  • johannes1's Avatar
  • OFFLINE
  • Expert Boarder
  • Posts: 144
  • Thank you received: 3
  • Karma: 3
Hallo Stefan Lebkon,

da kannst Du lange warten. Moses ist hier eine völlige Fehlbesetzung und ich wundere mich, dass da von der Forumsleitung auch (ich denke da an den Dauerbeleidiger paco) nicht eingegriffen wird.

Ich fasse also nochmals zusammen:

paco wrote:
"Dann kram doch mal in deinem Gehirnkasten, kann ja nicht lang daueren bei dem wenigen Inhalt...
Kleiner Tipp: Die Antwort steckt in der Diskussion um das Knickversagen - logisch, dass du da keine Zusammenhänge herstellen kannst."

Meine Antwort:
Ohne Beleidigung geht es bei dir nicht? Armer Topf!

1) Du beantwortest meine Hauptfrage nicht

2) Merke beim normalen Knickversagen (ohne Sprengstoff) von z.B. 48 Stützen (wie beim Grossteil von WTC 7) kommt es nicht zum Freifall, es gibt eine Abbremsung. Zudem knicken (ohne Sprengstoff) nicht alle auf einmal ( noch dazu plötzlich) und die knicken auch nicht symmetrisch.
Was nun?

Paco brachte mich also auf Folgendes:

Moses wrote:
"Und was bitte hat Knicken von Stützen mit Sprengstoff zu tun?"

Meine Erklärung für Moses und paco:

Das Knicken von Stützen/Strukturen eines Gebäudes/Gebäudeteils erfordert /"verbraucht" kinetische Energie. Beim Freifall von Körpern/Gebäuden/Gebäudeteilen wird die gesamte potentielle Energie des Körpers/Gebäudeteils in kinetische Energie umgewandelt , dann und nur dann können wir Freifall eines Körpers/Gebäudeteils messen (wie Chandler und NIST das gemacht haben!)

Wird der Freifall durch strukturelle Komponenten gebremst, dann geht kinetische Energie verloren.

Damit ist klar, weil beim 25 m Freifall des Grossteils von WTC 7 kein Widerstand bzw. Abbremsung vorhanden war, dass über diese Strecke a l l e stützenden Strukturen über die Höhe von 25 m durch eine a n d e r e Energie zerstört werden mussten und zwar sofortige (in weniger als 1 Sekunde), gleichzeitige und symmetrische Zerstörung der stützenden Strukturen des Grossteils von WTC 7 , so dass daraus ein Freifall von 25 m resultierte. Als Quelle für diese andere Energie, kommt nur Sprengstoff in Frage.
Wenn Du mir eine andere Quelle ( Feuer können das nicht, vielleicht Heinzelmännchen) nennen kannst, dann revidiere ich meine begründete Ansicht, dass der Grossteil von WTC 7 gesprengt wurde!

Moses Dummschwatz hier von angeblich beschleunigten Freifall von Bauteilen (also höhere Beschleunigung als die Freifallbeschleunigung) habe ich auf den Vorseiten nun gründlich genug widerlegt und selbst Akklamationsfreund pacoo gibt hier zu, dass Moses Gebabbel von beschleunigtem Freifall ( aus methodischen Gründen und Messwertstreuungen) eben Gebabbel ist. Damit ist auch die andere "Begründung" für den angeblichen beschleunigten Freifall gestorben.

board.gulli.com/thread/1537495-die-sich-...4906089#post14906089

"Zitat von DoubleAge "
Dazu gibt es zwei Charts, einen vom NIST, einen von Chandler:
...
Da beide "Parteien" eine Software genutzt haben, die Pixel-Werte per Tracking abliest, sind Ungenauigkeiten sowieso vorherbestimmt bei minimalen Bewegungen (was schon Luftspiegelungen sein können)!...

Zitat von pacoo
"Hm, als ich vor einiger Zeit sagte, dass man aus der Pixelzählerei keine genauen Werte ableiten kann, haben sich die Kommentare ganz anders angehört (keine Ahnung wer das damals war, du nicht, eher unser Doktor Allwissend)."

Im übrigen rate ich Dir das hier

www.youtube.com/watch?v=Fvy7w139Hkc
und
www.youtube.com/watch?v=N-kWngft2No

mal gründlich anzusehen und endlich was dazuzulernen und Deine Fehler vgl. oben zu erkennen!

Ich stelle also fest, dass mein Vortrag, der mit dem von www.ae911truth.org übereinstimmt, logisch und stimmig ist, keine Gegenrede (ausser Dummschwatz von Moses und paco) kam und damit die Sprengung des Grossteils von WTC 7 erwiesen ist .
dito hier: board.gulli.com/thread/1537495-die-sich-...4907306#post14907306
Auch hier kein substantieller Gegenvortrag, ausser NIST Tiefgläubigkeit und Nebensächlichem!
Last Edit: 07 Jun 2014 20:59 by johannes1. Reason: Korr.
The topic has been locked.

NIST FOIA: Bildstrecke vom Kollaps 11 Jun 2014 17:43 #3012

  • Moses
  • Moses's Avatar
  • OFFLINE
  • Moderator
  • Posts: 243
  • Thank you received: 4
  • Karma: 1
johannes1 wrote:
Moses wrote:
es wäre schön, wenn du bei Zitaten auch die Zitatsfunktion verwenden würdest.
Denn dieses Zitat von mir finde ich so nicht:
Moses schreibt weiter:
" und die Aussenwand wurde zusätzlich zur vorh.Erdbeschleungiung (also die sich im Freifall befindende aussenwand!) nach unten beschleunigt werden."
Ich finde nur dieses richtige Zitat:
Moses schrieb:
"Diese Energie (nach unten gerichtet =Kraft) beschleunigt die Aussenwand (zusätzlch zur vorh. Erdbeschleunigung) nach unten."

Ich habe meines Wissens nie geschrieben, dass die Aussenwand sich bereits im freien Fall befunden hat, als sie den Impuls erhalten haben könnte.
Sondern wie im 2. Zitat, dass sich die Aussenwand unter der Einwirkung der Gravitationskraft befunden hat.
Du lügst: und willst Dich rausreden. Vgl. Beitrag 2916 S.7
Der Beitrag 2916 S.7, den du als Quelle für mein Zitat angibst ist von dir geschrieben.
Darin ist auch das Zitat von mir nicht enthalten.
Du behauptest also, dass ich etwas geschrieben habe, was in Wirklichkeit du mir lediglich -mangels physikalischer Kenntnisse- in den Mund legst.

Das ist Zitatfälschung!!!

Wer von uns Beiden ist den nun der Lügner?

Moses wrote:

Wen es interessiert den Satz den Johannes1 von mir zitiert stammt von hier: Seite 2 Beitrag 2799 vom 06 Mar 2013 20:56.
ANMERKUNG: wer so was schreibt hat keine Ahnung , Kräfte können nicht nur nach unten gerichtet sein sondern in jegliche Richtung!

Aaaaaaahhhhhhhh-ja Johannes1 vertritt jetzt die Meinung, dass die Gravitationskräfte in jeglicher Richtungen wirken, besonders hier auf der Erde. :lol:

Tickst Du noch richtig?
Lerne lesen und den Unterschied von Gravitationskraft und Kräften erkennen!
Ich schrieb und Du zitierst das auch noch:
ANMERKUNG: wer so was schreibt hat keine Ahnung , Kräfte können nicht nur nach unten gerichtet sein sondern in jegliche Richtung!

Jedes kleine Kind weiss, dass hier auf der Erde Gegenstände nach unten fallen.
Nur du behauptest, dass die Gravitationkraft in jede Richtung wirkt.
Zitierst es sogar nochmals.
Wer tickt da jetzt nicht richtig?
st dir der Unterschied zwichen Kräften und der Gravitationskraft klar?
Dir Moses wahrscheinlich nicht, sonst würdest Du nicht so einen Blödsinn wie oben "aaaaaaaah " etc. schreiben: .Moses wrote:
[ironie] Das erklärt ja auch, warum Johannes1 der festen Überzeugung ist, das gesprengt worden sein muss, denn nur bei einr Sprengung werden die Bauteile nach unten gezogen, denn unter Gravitationseinwirkung fleigen die Bauteile nach allen Richtungen.... oder wie jetzt? [/ironie]

Dümmer geht es jetzt nimmer?

Mir ist der Unterschied klar, aber Dir offensichtlich nicht, sonst würdest du nicht immer wieder behaupten, dass die Kräfte in allen Richtungen wirken, wenn wir bei den herab fallenden Teilen von Gravitationskräften reden.
Dann setze ich deine "wissenschaftlichen Behauptungen" noch extra in Ironie-Tags!

Das einzige was darauf von Dir kommt ist "Dümmer geht es jetzt nimmer?" :P

Sollte man glauben, ich bin mir aber sicher, dass du dich mit deinen "physikalischen Kenntnissen" noch selbst übertreffen wirst. :)

Moses wrote:
es wäre schön, wenn du bei Zitaten auch die Zitatsfunktion verwenden würdest.
Aber offensichtlich vermeidest du das, damit keiner die Zitate überprüfen kann:
Johannes1
"Du behauptest ein Koerper der frei faellt koenne durch Aufprall auf einen anderen (ruhenden) Koerper (in einem Gebaeude) nochmals beschleunigt werden, dass dieser dann schneller als die Erdbeschleunigung (=9,81 m/s) fallen wuerde."

Moses
"Nein, wo behaupte ich das?"

Johannes1 : Hier:

MOSES:
"Es gibt nämlich noch andere Mittel sogar eine höher Beschleunigung von Bauteilen zu erreichen als nur durch die Gravitation.
Indem ich schwere Teile auf die unteren Geschosse fallen lasse. Dieser Aufschlag kann die oberen Teile dann beschleunigt nach unten ziehen und die obere Gebäudelinie kann damit sogar schneller als der frei Fall nach unten stürzen"

Moses:
"Ich schreibe, dass ein Körper (hier die Fallende Masse) einen anderen Körper -hier über die Decke die Aussenwand- beschleunigen kann."

Soweit Deine Auslassungen. Was nun? Beschleunigung aus der Ruhe heraus, was Du in Beitrag 2916 verneint hast, oder doch nicht aus der Ruhe heraus.
Du weisst schon schon gar nciht mehr was du schreibst und bist ein Ärgernis!

Tja, wenn du meine Sätze verstehen könntest, würdest du den Unterschied zu dem, was ich geschrieben habe und was du darin liest, erkennen.
Aber leider fehlt dir dazu das physikalische Verständnis.

Da du absichtlich die Zitatfunktion nicht benutzt ist es für Aussenstehende nicht erkennbar, wie du die Sätze aus dem Zusammenhang reist.
Auch das ist wieder Zitatfälschung.
1) Dein angeblich richtiges Zitat ist Blödsinn. Energien beschleunigen nicht und nichts ! Kapier das endlich mal!
2) Wenn Du dann schreibst dass diese nach "unten gerichtete Energie", was auch Blödsinn ist, weil Energien keine Richtung haben (aber sehen wir das mal als nach unten gerichtete Kraft an), welche zusätzlich zur vorhand.Erdbeschleunigung (das kann nur die frei fallende Aussenwand gewesen sein, weil wir ja den Freifall dieser Aussenwand hier diskutieren und nicht einen Impuls der zum Freifall oder sogar noch den darüberhinaus beschleunigten Freifall, der gesamten Aussenwände=Grossteil von WTC 7 führte) nach unten beschleunigt, dann rettest Du Deine ursprüngliche Nonsense Aussage doch nicht.

Dass du niemals den Zusammenhang zwischen Energie, Kraft und Arbeit verstehen wirst ist mir völlig klar.

Du erkennst lediglich die fallende Aussenwand, ich rede aber auch von schweren Teilen, die zuvor herab gestürzt sein könnten, die einen Impuls auf die Aussenwand ausgelöst haben könnten.
Aber das geht offensichtlich über deinen Horizont hinaus.

Wenn ein Blöder in etwas keinen Sinn sieht, dann ist es noch lange kein "Blödsinn". :lol:



Aber ich wusste doch, dass du dich noch selbst übertreffen wirst:
2) Merke beim normalen Knickversagen (ohne Sprengstoff) von z.B. 48 Stützen (wie beim Grossteil von WTC 7) kommt es nicht zum Freifall, es gibt eine Abbremsung. Zudem knicken (ohne Sprengstoff) nicht alle auf einmal ( noch dazu plötzlich) und die knicken auch nicht symmetrisch.
Was nun?
Moses wrote:
Und was bitte hat Knicken von Stützen mit Sprengstoff zu tun?
Das Knicken von Stützen/Strukturen eines Gebäudes/Gebäudeteils erfordert /"verbraucht" kinetische Energie. Beim Freifall von Körpern/Gebäuden/Gebäudeteilen wird die gesamte potentielle Energie des Körpers/Gebäudeteils in kinetische Energie umgewandelt , dann und nur dann können wir Freifall eines Körpers/Gebäudeteils messen (wie Chandler und NIST das gemacht haben!)

Wird der Freifall durch strukturelle Komponenten gebremst, dann geht kinetische Energie verloren.

Damit ist klar, weil beim 25 m Freifall des Grossteils von WTC 7 kein Widerstand bzw. Abbremsung vorhanden war, dass über diese Strecke a l l e stützenden Strukturen über die Höhe von 25 m durch eine a n d e r e Energie zerstört werden mussten und zwar sofortige (in weniger als 1 Sekunde), gleichzeitge und symmetrische Zerstörung der sützenden Struktuten des Grossteils von WTC 7 , dass daraus ein Freifall von 25 m resultierte. Als Quelle für diese andere Energie, kommt nur Sprengstoff in Frage.
Wenn Du mir eine andere Quelle ( Feuer können das nicht, vielleicht Heinzelmännchen) dann revidiere ich meine begründete Ansicht, dass der Grossteil von WTC 7 gesprengt wurde!

War mir doch völlig klar, dass du keine Ahnung hast, was Knickversagen von Druckgliedern ist.

Einfach mal nach Knicken von Sützen googeln reicht, um zu zeigen, wie falsch du mal wieder liegst.

Ganz abgesehen davon, dass wir das Knickversagen bei den Kernstützen der Türme angesprochen haben.
Und du bist auch noch im falschen Gebäude!

Falls du jemals das Knickversagen verstehen solltest, dann würdest du erkennen, dass diese Behauptung -auf die ich es eigentlich abgesehen hatte- völliger Unsinn ist:
2) Merke beim normalen Knickversagen (ohne Sprengstoff) von z.B. 48 Stützen (wie beim Grossteil von WTC 7) kommt es nicht zum Freifall, es gibt eine Abbremsung. Zudem knicken (ohne Sprengstoff) nicht alle auf einmal ( noch dazu plötzlich) und die knicken auch nicht symmetrisch.
Stützen, die horizontal miteinander verbunden sind, müssen sogar gleichzeitig und in die gleiche Richtung ausknicken.

Aber für dich ist ein solches Wissen ja nur Blöd-Sinn. :laugh:
Als Quelle für diese andere Energie, kommt nur Sprengstoff in Frage.
Wenn Du mir eine andere Quelle ( Feuer können das nicht, vielleicht Heinzelmännchen) nennen kannst, dann revidiere ich meine begründete Ansicht, dass der Grossteil von WTC 7 gesprengt wurde!

Diese Energiequelle hatte ich dir bereits auf Seite 2 dieses Threads genannt: Die kinetische Energie von schweren herabfallenden Teile aus den oberen Geschossen.

Aber statt deine "begründete Ansicht" zu revidieren, behauptest du ja, dass Die Gravitationskräfte auf der Erde in jede Richtung wirken.

Also komme mir nicht mit falschen Versprechungen, dass du jemals die Physik verstehen wirst, und du deine Meinung ändern wirst.


johannes1 wrote:
Zu Moses und was schert mich mein Geschwätz von gestern:

www.911-archiv.net/index.php?option=com_...id=542&limitstart=30
O-Ton Moses:
"Beim WTC7 bin ich zum grössten Teil davon überzeugt, dass gesprengt wurde, was in meinen Augen auch Sinn macht (ist aber ein längeres Thema)."

Auch hier liegst du mal wieder völlig daneben. Es ist kein Geschwätz von gestern.
Ich bin immer noch zum grössten Teil davon überzeugt, dass WTC7 kontrolliert zum Einsturz gebracht worden sein könnte, damit es nicht auf die nebenstehende Gebäude stürzt.

Das bedeutet aber noch lange nicht, dass ich deshalb wie du mein Gehirn abschalte und solchen Beiträgen von dir beipflichten muss:johannes1 wrote:
Danke für die Bilder und das video.

Sowohl die Fotos als auch das video zeigen deutlich die Sprengung von WTC 7 am 11.9.2001

Auf den Fotos sind die einzelnen Sprengphasen gut zu sehen. Das Herausblasen der Fenster (es gibt Zeitlupenvideos, wo gezeigt wird, dass dies von unten nach oben abläuft) zunächst auf der Ostseite von WTC 7, dann auf der Westseite, korrespondierend mit der Sprengung des östlichen und westlichen Penthauses und dann der Fall des Restgebäudes, der ab der einstürzenden Dachlinie gerechnet die ersten 2,25 sec bzw. über rund 25 m im freien Fall erfolgte, also wiederum die Sprengung beweist.
Deshalb beweisend, weil um Freifall des Restgebäudes zu erzielen, aller vertikaler Widerstand (hier über eine Höhe von 25 m) aus dem Gebäude "entfernt" werden, also weggesprengt werden musste.

Die sogenannten Sprengirlanden während des Totalkollapses von WTC 7 und das typische Einknicken (kinking) im Ostteil beweisen ebenfalls die Spengung von WTC 7.

Das nachfolgende video zeigt in eindrucksvoller Weise die gigantische Sprengwolke die in diesem Ausmass (!) bei einem Totalkollaps der nur der Schwerkraft folgt, wo also keine Spengmittel dahinterstecken , nicht ausgelöst wird. Da steckte enorme Sprengkraft dahinter.

Oder hast du vergessen, über welche Äusserungen von dir wir hier diskutieren?

Gruss Moses
Last Edit: 11 Jun 2014 17:44 by Moses.
The topic has been locked.

NIST FOIA: Bildstrecke vom Kollaps 11 Jun 2014 19:52 #3014

  • johannes1
  • johannes1's Avatar
  • OFFLINE
  • Expert Boarder
  • Posts: 144
  • Thank you received: 3
  • Karma: 3
Moses schrieb:
"Diese Energie (nach unten gerichtet =Kraft) beschleunigt die Aussenwand (zusätzlch zur vorh. Erdbeschleunigung) nach unten."
Moses wrote:
Ich habe meines Wissens nie geschrieben, dass die Aussenwand sich bereits im freien Fall befunden hat, als sie den Impuls erhalten haben könnte.
Sondern wie im 2. Zitat, dass sich die Aussenwand unter der Einwirkung der Gravitationskraft befunden hat.
Du hast es nicht so mit dem Denken! Die "Aussenwand " (wir reden vom Grossteil von WTC 7) begab sich doch für 25 m in Freifall, genau darum geht es doch. Die "Aussenwand also der Grossteil von WTC 7 war also unter der Einwirkung der Gravitationskraft , ist also frei gefallen. Das ist doch er Witz am Ganzen!
Das die Gravitationskraft auch auf ruhende, normale Gebäude wirkt ist eine Binse, und eine verdammt dämliche Ausrede von Dir.Johannes1 wrote:
2) Merke beim normalen Knickversagen (ohne Sprengstoff) von z.B. 48 Stützen (wie beim Grossteil von WTC 7) kommt es nicht zum Freifall, es gibt eine Abbremsung. Zudem knicken (ohne Sprengstoff) nicht alle auf einmal ( noch dazu plötzlich) und die knicken auch nicht symmetrisch.
Moses wrote:
Der Beitrag 2916 S.7, den du als Quelle für mein Zitat angibst ist von dir geschrieben.
Darin ist auch das Zitat von mir nicht enthalten.
Du behauptest also, dass ich etwas geschrieben habe, was in Wirklichkeit du mir lediglich -mangels physikalischer Kenntnisse- in den Mund legst.
Das ist Zitatfälschung!!!

Wie dämlich bist du? Ich habe da lediglich korrekt (!!)aus Deinem Beitrag 2793 auf Seite 1
www.911-archiv.net/index.php?option=com_...mid=542&limitstart=0 zitiert:
Moses:
"Nein auch der Freifall beweist nur eins: Nist liegt falsch. Der beweist aber nicht die Sprengung.

Es gibt nämlich noch andere Mittel sogar eine höher Beschleunigung von Bauteilen zu erreichen als nur durch die Gravitation.
Indem ich schwere Teile auf die unteren Geschosse fallen lasse. Dieser Aufschlag kann die oberen Teile dann beschleunigt nach unten ziehen und die obere Gebäudelinie kann damit sogar schneller als der frei Fall nach unten stürzen.
Aber dir so etwas zu erklären, dürfte sinnlos sein.
Deshalb versuche ich es gar nicht."
Moses wrote:
Wer von uns Beiden ist den nun der Lügner?
Du Moses, wie du oben nachlesen kannst, aber vermutlich nicht begreifen wirst.
Moses wrote:
Wen es interessiert den Satz den Johannes1 von mir zitiert stammt von hier: Seite 2 Beitrag 2799 vom 06 Mar 2013 20:56.
Blödsinn!! vgl. oben.

Moses schrieb:

"Diese Energie (nach unten gerichtet =Kraft) beschleunigt die Aussenwand (zusätzlch zur vorh. Erdbeschleunigung) nach unten."

Dieser Satz mal ohne Klammern:

"Diese Energie beschleunigt die Aussenwand nach unten. "

ANMERKUNG: wer so was schreibt hat keine Ahnung, Energien beschleunigen nun mal nicht.

In den Klammern steht ebenso Blödsinn:

"Energie nach unten gerichtet =Kraft"

ANMERKUNG: wer so was schreibt hat keine Ahnung , Kräfte können nicht nur nach unten gerichtet sein sondern in jegliche Richtung!

Moses schreibt weiter:

" und die Aussenwand wurde zusätzlich zur vorh.Erdbeschleungiung (also die sich im Freifall befindende aussenwand!) nach unten beschleunigt werden."

ANMERKUNG: wer also so was schreibt und auch noch unterstützt (wie paco) hat definitiv keine Ahnung!

Die Beschleunigung einer Aussenwand ( wir reden hier über den Grossteil von WTC 7) die sich im Freifall befindet (wie eben der Grossteil von WTC 7 über 25 m im Freifall war) über die bestehende Freifallbeschleunigung hinaus, i s t (ohne Hilfsmittel wie z.B. ein Raketentriebwerk) schlicht und einfach nicht möglich! q.e.d.
ist dir der Unterschied zwischen Kräften und der Gravitationskraft klar?
Dir Moses wahrscheinlich nicht, sonst würdest Du nicht so einen Blödsinn wie oben "aaaaaaaah " etc. schreiben:
Moses wrote:
[ironie] Das erklärt ja auch, warum Johannes1 der festen Überzeugung ist, das gesprengt worden sein muss, denn nur bei einr Sprengung werden die Bauteile nach unten gezogen, denn unter Gravitationseinwirkung fleigen die Bauteile nach allen Richtungen.... oder wie jetzt? [/ironie]
johannes1 wrote:
Dümmer geht es jetzt nimmer?
Moses wrote:
Mir ist der Unterschied klar, aber Dir offensichtlich nicht, sonst würdest du nicht immer wieder behaupten, dass die Kräfte in allen Richtungen wirken, wenn wir bei den herab fallenden Teilen von Gravitationskräften reden.
Wie oben gezeigt ist dir Moses V i e l e s nicht klar, nicht nur nicht die Richtung der Gravitationskraft (singular!) und die Richtungen (plural) von (allgemeinen) Kräften.
Johannes1 wrote:
"Du behauptest ein Koerper der frei faellt koenne durch Aufprall auf einen anderen (ruhenden) Koerper (in einem Gebaeude) nochmals beschleunigt werden, dass dieser dann schneller als die Erdbeschleunigung (=9,81 m/s) fallen wuerde."

Moses
"Nein, wo behaupte ich das?"

Johannes1 : Hier:

MOSES:
"Es gibt nämlich noch andere Mittel sogar eine höher Beschleunigung von Bauteilen zu erreichen als nur durch die Gravitation.
Indem ich schwere Teile auf die unteren Geschosse fallen lasse. Dieser Aufschlag kann die oberen Teile dann beschleunigt nach unten ziehen und die obere Gebäudelinie kann damit sogar schneller als der frei Fall nach unten stürzen"

Moses:
"Ich schreibe, dass ein Körper (hier die Fallende Masse) einen anderen Körper -hier über die Decke die Aussenwand- beschleunigen kann."johannes1 wrote:
Soweit Deine Auslassungen. Was nun? Beschleunigung aus der Ruhe heraus, was Du in Beitrag 2916 verneint hast, oder doch nicht aus der Ruhe heraus?
Du weisst schon schon gar nicht mehr was du schreibst und bist ein Ärgernis!
Moses wrote:
Tja, wenn du meine Sätze verstehen könntest, würdest du den Unterschied zu dem, was ich geschrieben habe und was du darin liest, erkennen.
Aber leider fehlt dir dazu das physikalische Verständnis.

Mensch was bist du für eine Pfeife. Einmal windest du Dich und schreibst du hast die Gravitationkraft für ruhende Gebäude gemeint, dann wieder genau andersrum vgl. oben

Moses: " und die Aussenwand wurde zusätzlich zur vorh.Erdbeschleungiung (also die sich im Freifall befindende aussenwand!) nach unten beschleunigt werden."

Was nun Du Pfeife? Ruhende "Aussenwand" oder sich im Freifall befindliche Aussenwand?
Vielleicht entscheidest Du dich ?!!

1) Dein angeblich richtiges Zitat ist Blödsinn. Energien beschleunigen nicht und nichts ! Kapier das endlich mal!
2) Wenn Du dann schreibst dass diese nach "unten gerichtete Energie", was auch Blödsinn ist, weil Energien keine Richtung haben (aber sehen wir das mal als nach unten gerichtete Kraft an), welche zusätzlich zur vorhand.Erdbeschleunigung (das kann nur die frei fallende Aussenwand gewesen sein, weil wir ja den Freifall dieser Aussenwand hier diskutieren und nicht einen Impuls der zum Freifall oder sogar noch den darüberhinaus beschleunigten Freifall, der gesamten Aussenwände=Grossteil von WTC 7 führte) nach unten beschleunigt, dann rettest Du Deine ursprüngliche Nonsense Aussage doch nicht.
Moses wrote:
Dass du niemals den Zusammenhang zwischen Energie, Kraft und Arbeit verstehen wirst ist mir völlig klar.
Wie jeder hier nachlesen kann, musste ich Dir diese Zusammenhänge erklären, weil du die Begriffe völlig falsch verwendet hast.Moses wrote:
Du erkennst lediglich die fallende Aussenwand, ich rede aber auch von schweren Teilen, die zuvor herab gestürzt sein könnten, die einen Impuls auf die Aussenwand ausgelöst haben könnten.
Aber das geht offensichtlich über deinen Horizont hinaus.

Wenn ein Blöder in etwas keinen Sinn sieht, dann ist es noch lange kein "Blödsinn". :lol:

Wie ein absolut Blöder gerierst Du Dich (leider) hier.

So,so, schwere Teile sind herabgestürzt ( Klimaanlagen also , von gaanz oben, w e s h a l b sind die denn "abgestürzt" ? In den oberen Etagen hat es doch in WTC 7 gar nicht gebrannt! ) und diese schweren Teile haben w e l c h e Impulse (einer allein kann es ja nicht gewesen sein) via Decken/Etagen (und das auch noch rundherum!!) auf die Aussenwände (eine Aussenwand kann es ja nicht gewesen sein) ausgeübt, die dann exakt w a s auslösten?
Präzisiere Dich gefälligst mal bevor du andere der Blödheit bezichtigst!Moses wrote:
Aber ich wusste doch, dass du dich noch selbst übertreffen wirst:
2) Merke beim normalen Knickversagen (ohne Sprengstoff) von z.B. 48 Stützen (wie beim Grossteil von WTC 7) kommt es nicht zum Freifall, es gibt eine Abbremsung. Zudem knicken (ohne Sprengstoff) nicht alle auf einmal ( noch dazu plötzlich) und die knicken auch nicht symmetrisch.
Was nun?
Moses wrote:
Und was bitte hat Knicken von Stützen mit Sprengstoff zu tun?

Du hast also keine Einwände bezüglich meiner uunten und oben zitierten Aussagen zum Knicken von Stützen. Sehr schön.
Merke: Sprengstoff kann auch Knicken von Stützen auslösen.

Das Knicken von Stützen/Strukturen eines Gebäudes/Gebäudeteils erfordert /"verbraucht" kinetische Energie. Beim Freifall von Körpern/Gebäuden/Gebäudeteilen wird die gesamte potentielle Energie des Körpers/Gebäudeteils in kinetische Energie umgewandelt , dann und nur dann können wir Freifall eines Körpers/Gebäudeteils messen (wie Chandler und NIST das gemacht haben!)

Wird der Freifall durch strukturelle Komponenten gebremst, dann geht kinetische Energie verloren.

Damit ist klar, weil beim 25 m Freifall des Grossteils von WTC 7 kein Widerstand bzw. Abbremsung vorhanden war, dass über diese Strecke a l l e stützenden Strukturen über die Höhe von 25 m durch eine a n d e r e Energie zerstört werden mussten und zwar sofortige (in weniger als 1 Sekunde), gleichzeitige und symmetrische Zerstörung der stützenden Struktuten des Grossteils von WTC 7 , dass daraus ein Freifall von 25 m resultierte. Als Quelle für diese andere Energie, kommt nur Sprengstoff in Frage.
Wenn Du mir eine andere Quelle ( Feuer können das nicht, vielleicht Heinzelmännchen) dann revidiere ich meine begründete Ansicht, dass der Grossteil von WTC 7 gesprengt wurde!
Moses wrote:
War mir doch völlig klar, dass du keine Ahnung hast, was Knickversagen von Druckgliedern ist.
Du hast also wiederum keine Einwände gegen diese Aussagen ? Sehr schön. Ich lese von dir lediglich ignoranten, sachfremden Dummschwatz.Moses wrote:
Ganz abgesehen davon, dass wir das Knickversagen bei den Kernstützen der Türme angesprochen haben.
Und du bist auch noch im falschen Gebäude!
Du meinst also die Stützen in WTC 7 hätten nicht versagt? Tickst du noch richtig?Moses wrote:
Falls du jemals das Knickversagen verstehen solltest, dann würdest du erkennen, dass diese Behauptung -auf die ich es eigentlich abgesehen hatte- völliger Unsinn ist:
Johannes1 wrote:
2) Merke beim normalen Knickversagen (ohne Sprengstoff) von z.B. 48 Stützen (wie beim Grossteil von WTC 7) kommt es nicht zum Freifall, es gibt eine Abbremsung. Zudem knicken (ohne Sprengstoff) nicht alle auf einmal ( noch dazu plötzlich) und die knicken auch nicht symmetrisch.
Johannes1 wrote:
Wieso soll das Unsinn sein?
Moses wrote:
Stützen, die horizontal miteinander verbunden sind, müssen sogar gleichzeitig und in die gleiche Richtung ausknicken.
Ja und? Sag mal für wie blöd hältst Du hier die Leser?

Ich schreibe vom normalen Knickversagen von Stützen und dass diese nicht alle auf einmal (noch dazu plötzlich) und auch nicht symmetrisch knicken . All dies hätte nämlich das zur Folge was wir beim Grossteil von WTC 7 sehen: (Frei)Fall direkt nach unten.
Als Quelle für diese andere Energie, kommt nur Sprengstoff in Frage.
Wenn Du mir eine andere Quelle ( Feuer können das nicht, vielleicht Heinzelmännchen) nennen kannst, dann revidiere ich meine begründete Ansicht, dass der Grossteil von WTC 7 gesprengt wurde!
Moses wrote:
Diese Energiequelle hatte ich dir bereits auf Seite 2 dieses Threads genannt: Die kinetische Energie von schweren herabfallenden Teile aus den oberen Geschossen.
Meine Güte, w i e sollen denn Deine von oben (aus unklarer Ursache) fallenden und jeweils von den Etagen abgebremsten Klimanlagen, jemals unten in WTC 7 ankommen und dort ( über mehrere Etagen !!) plötzlich , symmetrisch und gleichzeitig den Grossteil von hier 48 umlaufenden Stützen (des Grossteils von WTC 7) so zerstören, dass dieser Grossteil von WTC 7 sich in 25 m Freifall begibt ?
Wie dämlich und einfältig bist du?Moses wrote:
Aber statt deine "begründete Ansicht" zu revidieren, behauptest du ja, dass Die Gravitationskräfte auf der Erde in jede Richtung wirken.
Das ist eine freche Lüge . Zitat?Moses wrote:
Also komme mir nicht mit falschen Versprechungen, dass du jemals die Physik verstehen wirst, und du deine Meinung ändern wirst.

Wie oben gezeigt, hast du von Physik definitiv keine Ahnung.
johannes1 wrote:
Zu Moses und was schert mich mein Geschwätz von gestern:

www.911-archiv.net/index.php?option=com_...id=542&limitstart=30
O-Ton Moses:
"Beim WTC7 bin ich zum grössten Teil davon überzeugt, dass gesprengt wurde, was in meinen Augen auch Sinn macht (ist aber ein längeres Thema)."
Moses wrote:
Auch hier liegst du mal wieder völlig daneben. Es ist kein Geschwätz von gestern.
Ich bin immer noch zum grössten Teil davon überzeugt, dass WTC7 kontrolliert zum Einsturz gebracht worden sein könnte, damit es nicht auf die nebenstehende Gebäude stürzt.
Ach so, Du meinst, die NIST (Feuererklärung) sei falsch und Heinzelmännchen haben innerhalb eines Nachmittags die Sprengladungen am brennenden WTC 7 angebracht und dann wurde auf den Knopf gedrückt?.
Moses wrote:
Das bedeutet aber noch lange nicht, dass ich deshalb wie du mein Gehirn abschalte und solchen Beiträgen von dir beipflichten muss:

Dein "Vortrag" hier zeigt deutlich w e r hier ständig sein Gehirn abschaltet und lächerliche Theorien verbreitet.
Mein Eingangsstatment, welches Du hier wiederholst, hat sich ja aufgrund harter physikalischer Tatsachen, welche Du auch noch oben zitiert aber nicht erkannt hast und den Freifall des Grossteils von WTC 7 über 25 m betreffen, als 100 % richtig erwiesen.

johannes1 wrote:
Danke für die Bilder und das video.

Sowohl die Fotos als auch das video zeigen deutlich die Sprengung von WTC 7 am 11.9.2001

Auf den Fotos sind die einzelnen Sprengphasen gut zu sehen. Das Herausblasen der Fenster (es gibt Zeitlupenvideos, wo gezeigt wird, dass dies von unten nach oben abläuft) zunächst auf der Ostseite von WTC 7, dann auf der Westseite, korrespondierend mit der Sprengung des östlichen und westlichen Penthauses und dann der Fall des Restgebäudes, der ab der einstürzenden Dachlinie gerechnet die ersten 2,25 sec bzw. über rund 25 m im freien Fall erfolgte, also wiederum die Sprengung beweist.

Deshalb beweisend, weil um Freifall des Restgebäudes zu erzielen, aller vertikaler Widerstand (hier über eine Höhe von 25 m) aus dem Gebäude "entfernt" werden, also weggesprengt werden musste.

Die sogenannten Sprengirlanden während des Totalkollapses von WTC 7 und das typische Einknicken (kinking) im Ostteil beweisen ebenfalls die Spengung von WTC 7.

Das nachfolgende video zeigt in eindrucksvoller Weise die gigantische Sprengwolke die in diesem Ausmass (!) bei einem Totalkollaps der nur der Schwerkraft folgt, wo also keine Spengmittel dahinterstecken , nicht ausgelöst wird. Da steckte enorme Sprengkraft dahinter.

Und nicht nur bei WTC 7
"Bomben"Vergleich www.spiegel.de/video/syrien-r...3.html#ref=vee
vergleichen z.B. mit www.youtube.com/watch?v=hSApOavkHg8
Last Edit: 12 Jun 2014 09:01 by johannes1. Reason: Ergänzung
The topic has been locked.

NIST FOIA: Bildstrecke vom Kollaps 23 Jun 2014 21:31 #3021

  • Moses
  • Moses's Avatar
  • OFFLINE
  • Moderator
  • Posts: 243
  • Thank you received: 4
  • Karma: 1
Johannes, was laberst du wieder seitenlang rum.

Wo habe ich nun geschrieben, wie du behauptest:johannes1 wrote:
Moses schreibt weiter:

" und die Aussenwand wurde zusätzlich zur vorh.Erdbeschleungiung (also die sich im Freifall befindende aussenwand!) nach unten beschleunigt werden."
Auch jetzt kann du dieses angebliche Zitat von mir nicht belegen.

Auf Seite 2 ist doch ganz klar zu lesen, was ich wirklich geschrieben hatte:
Moses wrote:
Dann will ich es dir nochmal gerne mit Newton erklären:
Ich rede von grossen Massen in den oberen Geschossen.
Zu finden übrigens im NIST-Report in dem Stockwerk unterhalb der Penthäuser, zu erkennen an den hohen Verkehrslasten.
Das die Penthäuser zuerst eingestürzt sind, dürfte ja auch dir bekannt sein.
Grosse Massen haben nun mal auch eine grosse potentielle Energie zusammen mit der Höhe von 48-49 Stockwerken.
Fallen diese Massen zusammen mit den Penthäusern nach unten verwandelt sich die Potentielle Energie in Kinetische Energie.
Durch die vorhandene Bausubstanz wird ein Teil in mechanische Energie umgewandelt.
Teilweise kommt neue kinetische Energie sogar dazu, von den Bauteilen, die mitgerissen werden.
Treffen diese (von mir aus verbleibenden) kinetischen Energien dann auf die verstärkte Decken oberhalb der Lobby -diese Geschosse waren verstärkt, da hier die Horizontallasten von den Aussenwänden ins innere geleitet wurden (Nachzulesen im Nist-Report).
Ein Teil der kinetischen Energie wird dann wieder in Mechanische Energie umgewandelt um die Tragkonstruktion im Erdgeschoss zu zerstören.
Wo und wie das genau geschieht kann man auf keinem Video erkennen, da diese nur den Einsturz des oberen Teils vom WTC7 zeigen.
Nicht desto Trotz verbleibt noch viel kinetische Energie, die durch die verstärkten Decke in die Aussenwände abgeleitet wird.
Diese Energie (nach unten gerichtet =Kraft) beschleunigt die Aussenwand (zusätzlch zur vorh. Erdbeschleunigung) nach unten.
Und über diese Aussenwände werden diese Kräfte bis zum Dach nach oben geleitet. Das Dach an dem Candler gemessen hat.
Seine Messungen sind nicht genau genug, um festzustellen, ob es in den berühmten 2 sec. "Freifall" nicht sogar höher Beschleunigungen gegeben hat als die Erdbeschleunigung. Er konnte nur einen Durchschnittwert ermitteln.

Aber wie ich dich einschätze wirst du diese Erklärung über Newton auch wieder nicht verstehen.
Aber wie ich dich dort schon richtig eingeschätzt habe, wirst du die Erklärung über Newton nicht verstehen.
Sondern behautest immer noch Deinen Mist vom Raketenantrieb nur weil du immer noch nicht verstanden hast was ein Impuls ist.

Es ist doch eindeutig, was ich geschrieben hatte: Die fallenden Teile zerstören die Tragkonstruktion im Erdgeschoss - und dann beginnt erst der Einsturz der Aussenwand!
Ich habe nie geschrieben,dass sich die Aussenwand schon bereits im freien Fall befunden haben soll als die Teile (vermutlich Klimaanlage] auf die Decke oberhalb der Lobby gefallen sind, wie du hier immer wieder behauptest:
" und die Aussenwand wurde zusätzlich zur vorh.Erdbeschleungiung (also die sich im Freifall befindende aussenwand!) nach unten beschleunigt werden."

Deine ganzen Behauptungen, was ich geschrieben haben soll beruhen nur mal wieder auf 2 Punkte:
Dein fehlendes Textverständnis und deine Unkenntnis in der Physik.

Den Zusatz, den du bei meinem angeblichen Zitat hinzufügst: "(also die sich im Freifall befindende aussenwand!)" ist einwandfrei eine Zitatfälschung von dir.

Und deine Fälscherei geht weiter:johannes1 wrote:
Moses:
"Ich schreibe, dass ein Körper (hier die Fallende Masse) einen anderen Körper -hier über die Decke die Aussenwand- beschleunigen kann."johannes1 schrieb:
Soweit Deine Auslassungen. Was nun? Beschleunigung aus der Ruhe heraus, was Du in Beitrag 2916 verneint hast, oder doch nicht aus der Ruhe heraus?
Du weisst schon schon gar nicht mehr was du schreibst und bist ein Ärgernis!
Auch der Beitrag 2916 stammt aus deiner Tastatur.
Ich kann also dort mit Sicherheit nichts verneint haben. sondern das ist wieder mal nur eine falsche Behauptung von dir.

johannes1 wrote:
Du hast es nicht so mit dem Denken! Die "Aussenwand " (wir reden vom Grossteil von WTC 7) begab sich doch für 25 m in Freifall, genau darum geht es doch. Die "Aussenwand also der Grossteil von WTC 7 war also unter der Einwirkung der Gravitationskraft , ist also frei gefallen. Das ist doch er Witz am Ganzen!
Das die Gravitationskraft auch auf ruhende, normale Gebäude wirkt ist eine Binse, und eine verdammt dämliche Ausrede von Dir
Nein, der Witz an dem Ganzen ist, dein physikalisches Verständnis, über das ich mich jetzt seit 16 Seiten amüsiere. :lol:
Genau wie der Satz: "...war also unter der Einwirkung der Gravitationskraft, ist also frei gefallen"
Auch auf dich wirkt gerade die Gravitationskraft ein, du fällst also gerade im freien Fall? :laugh:

Aber nein du schreibst ja gleich weiter: "Das die Gravitationskraft auch auf ruhende, normale Gebäude wirkt ist eine Binse"
Na, das ist mal wieder deine Logik: Gravitationeinwirkung ist der Beweis, dass sich etwas im "freien Fall" befindet, aber gleichzeitig die Gebäude sich in Ruhe befinden können.

Ist dir klar, dass du mit dieser "Binse" deine ganze "Schreiberei" in diesem Threat widerlegt hast?

Aber ich befürchte, dass du das wieder nicht kapiert haben wirst und weiterhin beweisen wirst, dass du "noch dümmer" kannst.
johannes1 wrote:
Mein Eingangsstatment, welches Du hier wiederholst, hat sich ja aufgrund harter physikalischer Tatsachen, welche Du auch noch oben zitiert aber nicht erkannt hast und den Freifall des Grossteils von WTC 7 über 25 m betreffen, als 100 % richtig erwiesen.

Du kannst hier noch 100 Seiten weiter Deine "harten physikalischen Tatsachen" :P zum Besten geben, nur haben die recht wenig mit Physik zu tun.


Ah ja, da kommt ja noch mehr solche Schmankerln:johannes1 wrote:
Ja und? Sag mal für wie blöd hältst Du hier die Leser?

Ich schreibe vom normalen Knickversagen von Stützen und dass diese nicht alle auf einmal (noch dazu plötzlich) und auch nicht symmetrisch knicken . All dies hätte nämlich das zur Folge was wir beim Grossteil von WTC 7 sehen: (Frei)Fall direkt nach unten.
Immer noch im falschen Gebäude?
Und was ist denn normales Knickversagen und was unnormales? (Von deinem "Verständnis" aus gesehen?)

Es ist nach deiner Behauptung als nicht normal, dass Stützen, die horizontal miteinander verbunden sind, gleichzeitig und in die gleiche Richtung ausknicken?

Hatte dir nicht schon mal an Beispiel des Tisches (?) Paco versucht dir zu veranschaulichen, dass die Beine gleichzeitig wegknicken?

Ach entschuldige, bei dir ist ja Alles "Blödsinn" was du nicht verstehst.

Aber lass dich nicht entmutigen, ich freue mich schon auf deinen nächsten amüsanten Beitrag. :)

Gruss Moses
Last Edit: 23 Jun 2014 21:36 by Moses.
The topic has been locked.
Time to create page: 0.232 seconds